In Hannover haben am Dienstagabend (8. September 2020) zwei Seniorinnen den Zugverkehr lahmgelegt. Die beiden 72 und 75 Jahre alten Frauen betranken sich maßlos, sodass sie nicht mehr stehen konnten. 

Die Damen waren von Berlin kommend auf der Durchreise. Sie hatten offenbar so viel Alkohol intus, dass sie ihr Gleichgewicht nicht mehr halten konnten. Die Bundespolizei und Rettungssanitäter fanden die beiden Frauen im Gang eines ICE am Hauptbahnhof in Hannover liegen. Ein Atemalkoholtest ergab bei der 75-Jährigen einen Wert von 4,2 Promille. Die Jüngere hatte 3 Promille. 

Seniorinnen wandern in Ausnüchterungszelle

Obwohl die beiden derart alkoholisiert waren, weigerten sie sich, mit ins Krankenhaus zu fahren. Ihren Rausch schliefen die Seniorinnen deshalb in der Ausnüchterungszelle aus.

Symbolbild: Silas Stein/dpa