Über 30 Grad: Es könnte noch einmal richtig heiß werden in Franken. Wie der Wetterexperte Stefan Ochs aus Herzogenaurach prognostiziert, wird eventuell sogar die 30-Grad-Marke geknackt. Am Montag sind 31-32 Grad Höchsttemperatur möglich, bis Mittwoch immerhin noch etwa 28-29 Grad. Dazu weht laut Ochs ein schwacher Wind.

Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) sieht in seiner Bayern-Vorhersage Franken als Temperatur-Spitzenreiter. Während am Alpenrand für den Montag etwa 25 Grad erwartet werden, seien am Untermain Temperaturen bis zu 32 Grad möglich.

Kaltfront kommt am Donnerstag

Es bleibt die Woche über mild, bevor am Donnerstag eine weitere Kaltfront erreicht. Die Temperaturen sinken dann auf etwa 23 Grad. Schon in der Nacht zum Donnerstag sind in Bayern einzelne Schauer möglich, für Franken sehen die Prognosen allerdings immer noch recht trocken aus. Hier und dort könnte es laut Wetterochs allerdings geringfügig regnen, eventuell ist sogar örtlich ein Gewitter dabei. Auch das Wochenende sieht Ochs für Franken sonnig und niederschlagsfrei.

Nachts erwarten uns Temperaturen zwischen 6 und 10 Grad. Meteorologen haben bereits erste Prognosen erstellt, wie sich der Herbst weiter entwickeln wird. Spüren wir die Folgen des Klimawandels?