• Wanderer finden Leichen in Waldgebiet bei Unterharles
  • Vater (44) und fünfjähriger Sohn tot
  • Beide seit 19. Dezember vermisst
  • Sohn wurde Opfer eines Gewaltverbrechens
  • Mann hat sich offenbar Leben genommen

Ein vermisster Vater und sein fünfjähriger Sohn sind tot in einem Waldstück im Süden Thüringens gefunden worden. Ein Wanderer habe die beiden am Donnerstagmittag bei Unterharles (Landkreis Meiningen) nahe der Grenze zu Bayern gefunden, teilte die Polizei am Abend mit.

Unterharles: Wanderer finden Vermisste - Vater tötet offenbar Sohn (5)

Die Ermittler der Kripo Suhl gehen demnach davon aus, dass der Fünfjährige Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Der Vater habe sich ersten Erkenntnissen zufolge danach selbst getötet, hieß es.

Der 44-Jährige aus dem nahen Bauerbach (Gemeinde Grabfeld) und sein Sohn seien seit dem 19. Dezember vermisst gewesen. Sie seien mittags mit einem Auto davon gefahren. Am Mittwoch hatte die Polizei auch die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach den beiden gebeten.

Der Wanderer entdeckte am Donnerstag auch den beschriebenen Wagen im Wald, hieß es von der Polizei. Der Fundort ist wenige Kilometer vom Wohnort des Mannes entfernt. Die Leichen sollen nun obduziert werden.