Laden...
Oslo
Ernährung

Überraschende Erkenntnis: Machen Obst und Gemüse schlau?

Norwegische Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, dass Menschen mit höherem Bildungsgrad mehr Obst und Gemüse essen. Ist gesunde Ernährung der Schlüssel zur Intelligenz?
Artikel drucken Artikel einbetten
Höher gebildete Menschen essen mehr Obst und Gemüse. Macht gesunde Ernährung schlau? Foto: Pexels/Pixabay

Bildung und Ernährung hängen zusammen: In einer europaweiten Studie haben Wissenschaftler herausgefunden, dass es einen Zusammenhang zwischen der Ernährung und dem Bildungsstand gibt. Menschen die häufig Obst und Gemüse essen, haben demnach auch einen höheren Bildungsabschluss. 

Die Wissenschaftler rund um Tone Holte Stea haben herausgefunden, dass Menschen mit hohem Bildungsstand, verglichen mit solchen aus niedrigeren Bildungsschichten, mehr Obst und Gemüse zu sich nehmen. Zudem gibt es einen Unterschied zwischen den europäischen Regionen.

Osteuropa ernährt sich am ungesündesten

Betrachtet man die Ergebnisse der Studie ist klar erkenntlich, dass Frauen tendenziell mehr Gemüse essen als Männer. Besonders extrem ist der Unterschied zwischen den Bildungsgraden: So zeigt sich, dass Leute, die weniger Obst und Gemüse essen, auch einen niedrigeren Bildungsstand haben

Höher gebildete Menschen essen europaweit am meisten Gemüse. Bei Frauen in Nord- und Westeuropa ist dies besonders extrem. Die Erkenntnisse der Forscher zeigen, dass in Nord- und Westeuropa unabhängig vom Bildungsgrad mehr Gemüse gegessen wird. In Osteuropa gehört Gemüse jedoch eher weniger zum Ernährungsplan.

Beim Vergleich der Länder fällt auf, dass gerade in Südeuropa mehr Obst gegessen wird. Portugal ist hier an der Spitze. Deutschland hingegen liegt bei Gemüse und Obst hier eher im Mittelfeld. 

Gesunde Ernährung und Intelligenz: Wo ist der Zusammenhang?

Die Forscher der Universität Ader in Kristiansand haben Daten von über 35.000 Menschen aus 21 Ländern zu Bildungsstand und Ernährung analysiert. Knapp 6000 Studienteilnehmer kamen aus Deutschland Österreich und der Schweiz. Erfasst wurde bei der Studie jedoch nur, ob die Teilnehmer keine, eine oder mehrere Portionen Obst und Gemüse pro Tag essen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass es regionale Unterschiede zwischen den europäischen Ländern und Regionen hinsichtlich des Obst- und Gemüsekonsums gibt. Besonders interessant ist jedoch, dass Menschen mit höherem Bildungsgrad grundsätzlich mehr Obst und Gemüse essen. Ob die gesunde Ernährung zur höheren Intelligenz geführt hat oder intelligente Leute eher Obst und Gemüse essen, kann anhand der Ergebnisse nicht final abgelesen werden.

Verwandte Artikel