Aktuell macht auf TikTok eine fragwürdige Challenge die Runde. Bei der "Super Glue Challenge" filmen sich Nutzer der Plattform dabei, wie sie Hautpartien oder Körperteile zusammen oder an Gegenstände kleben. Dabei nutzen sie aber keinen normalen Kleber, sondern Superkleber. Einem Mädchen aus Mannheim wurde dies zum Verhängnis, wie mimikama berichtet.

Das Mädchen überlegte sich, wie sie diese Challenge umsetzen kann. Sie filmte sich dabei, wie sie sich selbst mit Superkleber an eine Stange festklebte. Was dann passierte, hatte das Mädchen vorher sicher nicht erwartet. Um sie wieder zu befreien, mussten Feuerwehr und Polizei ausrücken. Der Tag endete für das Mädchen mit leichten Verletzungen im Krankenhaus.

#NICHTNACHMACHEN - Polizei warnt vor gefährlichen Internet-Challenges

Viele Videos zu dieser Challenge sind zwar inszeniert oder nicht mit Superkleber gedreht, Sicherheitswarnungen oder Hinweise, dass es gefährlich sein kann, bleiben jedoch aus. Nach diesem Vorfall äußerte sich die Polizei auf Facebook mit dem Titel "Zu jung für eine dauerhafte Verbindung - Schülerin von Stange befreit" zu dem Vorfall. 

Der Appell: "Macht bitte nicht jeden Kram aus dem Internet nach. Vor allem nicht, um euch nur kurzzeitig mehr Klicks für eure eigene Instagram-/tiktok oder whatever- Seite zu holen oder bei der 'Super Glue Challenge' mitzumachen." Damit warnt die Polizei ausdrücklich vor gefährlichen Challenges in den sozialen Netzwerken und bringt es mit dem Hashtag "#NICHTNACHMACHEN" auf den Punkt.

Erst vor kurzem machte eine weitere Challenge auf sich aufmerksam. Die "Goofy-Challenge" breitete sich vor allem über WhatsApp aus. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier.