• Mann erschießt Angestellten in Tankstelle in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz
  • Polizei nimmt am Sonntag Tatverdächtigen fest
  • Am Montag soll der Angeklagte dem Haftrichter vorgeführt werden
  • Grund für Tötung ist nun bekannt

Am Samstagabend, 18. September, hat ein 49-Jähriger eine Tankstelle in Idar-Oberstein betreten und nach einem kurzen Wortwechsel den Kassierer mit einer Pistole erschossen. Etwa eine Stunde zuvor war der Mann bereits in der Tankstelle aufgetaucht und hatte sie nach einem kurzen Streit wieder verlassen. Am Sonntag, 19. September, konnte ein Verdächtiger festgenommen werden. Nun ist der Grund für seine Tötung bekannt.

Idar-Oberstein: 20-jähriger Kassierer erschossen - Grund für Tat macht fassungslos

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der 49-Jährige am Samstagabend den Verkaufsraum der Tankstelle ohne Maske betreten und zwei Sechserpack Bier auf den Tresen an der Kasse gestellt. Der Kassierer wies den Mann auf die Maskenpflicht hin - woraufhin der Mann den Raum verließ und dabei drohend die Hand hob.

Eine gute Stunde später sei er erneut in der Tankstelle erschienen - diesmal habe er eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen, wieder ein Sechserpack Bier genommen, und sei zur Kasse gegangen. "Dort setzte er die Mund-Nasen-Bedeckung ab", sagte Fuhrmann. Der Kassierer habe den Mann erneut auf die Einhaltung der Maskenpflicht hingewiesen: Daraufhin zog der Täter einen Revolver und erschoss den 20-Jährigen.

Festnahme am Sonntag: Verdächtiger nach tödlichen Schüssen in Tankstelle gefasst

Die Polizei berichtet am Sonntagvormittag, dass Spezialeinheiten der Polizei gegen 8.45 einen Mann festgenommen haben. Der 49-Jährige aus dem Kreis Birkenfeld ließ sich ohne Widerstand festnehmen.

Zu seinem Motiv gibt es aktuell noch keine Erkenntnisse. Die Polizei Trier bedankt sich für die vielfältigen Hinweise aus der Bevölkerung und das besonnene Verhalten der Menschen in Idar-Oberstein. Mit der Festnahme des Tatverdächtigen besteht keine Gefahr mehr.

Am Montagvormittag, 20. September, soll der 49-Jährige dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen gegen den 49-Jährigen liefen wegen Mordes, teilte die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach mit.