«Am 22. September ist Wahltag, und ich will Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland werden.» Nach SPD-Angaben fanden sich Samstag und Sonntag 500 000 Bürger auf der Festmeile ein, im Mittelpunkt standen Gratis-Konzerte.

«Ich will mit Euch wieder einen Aufbruch für dieses Land erleben», sagte Steinbrück. Er erinnerte an die Aufbruchzeiten unter Willy Brandt. Es gelte, dem Kapitalismus Grenzen zu setzen. Die SPD will bei einem Wahlsieg Banken und Märkte stärker regulieren, damit nicht weiter Steuerzahler bei Schieflagen geradestehen müssen. Steuerbetrug will Steinbrück mit aller Härte bekämpfen. Offizieller Anlass des Festes mit dem Auftritt von Stars wie Nena, den Prinzen und Roland Kaiser war das 150-jährige Bestehen der Sozialdemokratie. Am 23. Mai 1863 war in Leipzig der SPD-Vorläufer, der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV), von Ferdinand Lassalle gegründet worden.