München
Studie

Sex im Auto: Für zwei Drittel der Deutschen ist das kein Tabu

Sex im Auto? Kein Problem für 66 Prozent der Deutschen, sagt eine Studie. Die Frauen sehen das aber ein bisschen anders als die Männer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sex im Auto ist gar kein Problem für 66 Prozent der Deutschen, behauptet eine aktuelle Studie. Die Frauen sehen das aber ein bisschen anders als die Männer. Die Studie verrät auch, was die Deutschen sonst noch so im Auto treiben - und was nicht. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Sex im Auto ist gar kein Problem für 66 Prozent der Deutschen, behauptet eine aktuelle Studie. Die Frauen sehen das aber ein bisschen anders als die Männer. Die Studie verrät auch, was die Deutschen sonst noch so im Auto treiben - und was nicht. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

66 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, Sex im Auto zu haben. Das ist ein Ergebnis einer am Dienstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact. Je nach Geschlecht unterscheiden sich die Antworten aber: Während nur 24 Prozent der Männer ausschließen, im Auto Sex zu haben, sind es bei den Frauen 44 Prozent.


Was Deutsche im Auto treiben - und was nicht
 

Essen, Trinken, über Beziehungsprobleme diskutieren: Ein Großteil der Befragten würde all das auch im Auto tun. Nur 18 Prozent schließen aus, dort ein ernstes Gespräch mit dem Partner zu führen, 10 Prozent würden im Wagen nichts essen, 15 Prozent nichts trinken. Doch es gibt Grenzen: 77 Prozent können sich nicht vorstellen, sich im Auto zu rasieren, 59 Prozent würden nicht rauchen.


Im Auftrag des Internetportals AutoScout24 befragte Innofact im Januar 1004 Autohalter zwischen 18 und 65 Jahren.