Bei RTL beginnt am 13. Januar 2017 wieder die fünfte Jahreszeit: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" (kurz Ibes) geht in die elfte Staffel. Mit dabei: Ein Dutzend C bis Z-Promis, die im australischen Dschungel Ekel-Prüfungen bestehen, Schätze suchen, Sterne zählen und um die Gunst der Zuschauer kämpfen dürfen. Alle mit dem Ziel, im Finale am 28. Januar Dschungelkönigin oder -könig zu werden. Und 2017 hat RTL kandidatenmäßig wieder einiges aufgeboten. Doch dazu gleich mehr.


RTL ändert Regeln fürs TV-Lager

Denn der Privatsender hat auch die Regeln geändert, die laut Medienberichten Stunk zwischen den Teilnehmern provozieren sollen. Wie im vergangenen Jahr werden die Kandidaten wieder in zwei Teams eingeteilt. Während sechs Promis im Hauptcamp hausen, ziehen die anderen ans Lagerfeuer "Snake Rock". 2017 dürfen sie allerdings selbst entscheiden, wer mit wem. Das Prinzip folgt dem Schulsport, am Ende bleiben die unbeliebten übrig. Allerdings gibt es auch zwischen den Teilnehmer Konfliktpotenzial. Denn Kandidaten Gina-Lisa Lohfink und Marc Terenzi waren mal ein Paar. Und es gibt wohl eine angenehmere Vorstellung, als mit dem Ex / der im Dschungelcamp zu sitzen...
So aber nun zur Frage: Wer ist alles drin? Welche Promis schickt RTL ins Camp in den australischen Dschungel? Viel wurde spekuliert, die ein oder andere Teilnahme war seit Monaten ein offenes Geheimnis - doch seit 6. Januar steht fest, welche zwölf "Stars" mit nach Down Under reisen. Am Start sind unter anderem ein früherer Fußball-Weltmeister, ein Sänger, der inzwischen strippt, und viele Reality-TV-Sternchen. Und natürlich zieht sich im Vorfeld auch wieder eine Kandidatin für den Playboy aus.

Wir stellen die Camp-Teilnehmer vor. Wer es lieber kurz und knackig mag, dem stellt inFranken.de in aller Kürze die Dschungel-Kandidaten vor: Hier gehts zum Artikel!


Wer ist dabei bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" 2017?

Eine Kandidatin ist Schauspielerin Nicole Mieth. Man könnte die 26-Jährige aus der Soap "Verbotene Liebe" kennen, muss man aber nicht. Zudem betreibt sie erfolglos einen Youtube-Kanal über Life-Hacks. ˆ



Laut RTL bringt Mieth beste Voraussetzungen für den Dschungel mit: "Ich habe schon mal getrocknete Seidenraupen gegessen. Die schmecken tatsächlich so wie Kartoffelchips. Aber wenn dich eine kleine Made anguckt: "Nein, bitte iss mich nicht" - das ist schon traurig und ekelig", sagte die 26-Jährige dem Sender. Vor großen Tieren fürchte sie sich gar nicht so sehr, eher vor kleinen Insekten, "die überall hinkrabbeln können...". Mit nackter Haut scheint der "Verbotene Liebe"-Star jedenfalls kein Problem zu haben. Vor dem Camp ließ Nicole Mieth für den "Playboy" die Hüllen fallen. Das Ergebnis kann in der Februarausgabe des Männermagazins begutachtet werden.



Mit dabei ist auch Comedian Markus Majowksi. Der 52-Jährige war Teil der Sat.1-Sketch-Show "Die dreisten Drei" und befürchtet, im Dschungel an seine Grenzen zu stoßen: "Ich sehe mich schon jetzt an Tag 8 oder 9 völlig aufgebraucht im Schlamm liegen." Gespannt sei er auch darauf, wie er in Australien ohne Facebook zurechtkomme, weil er es nicht mal im Familienurlaub ohne das soziale Netzwerk aushalte.



Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink sind dabei. Doch wer ist Florian Wess überhaupt?Bislang wurde er bekannt durch Fernsehauftritte in Serien wie "Mitten im Leben" oder "Frauentausch". Nach seiner Hochzeit mit Entertainerin Valencia Vintage 2011 heiratete der "IT-Boy" 2015 den Filmstar Helmut Berger. Beide Ehen hielten nur wenige Monate. Ob Wess zur männlichen Dschungel-Zicke taugt? Im Vorfeld kündigte er jedenfalls an: "Wenn ich weiß, dass ich Recht habe und die anderen sehen das nicht ein, gibt es Stress". Oha.

Mit seiner besten Freundin Gina-Lisa Lohfink wird es im Dschungel wohl keinen Stress geben. Wess stand Gina-Lisa kürzlich bei ihrem Gerichtsprozess zur Seite. Und auch in den australischen Dschungel soll er die Ex-Germanys-Next-Topmodel-Kandidatin begleiten. Die 30-Jährige kann nach einem schweren Jahr 2016 einen Busenfreund im Camp sicherlich gut gebrauchen. Das Model will jetzt aber vorausschauen und Dschungelkönigin 2017 werden. "Ich habe zwar riesengroßen Respekt vor den Aufgaben, aber da muss ich jetzt durch", weoß die 30-Jährige.


Mit in den Dschungel fährt auch Jens Büchner, der in der "Goodbye Deutschland - die Auswanderer" zu sehen ist. Er versucht sich auf Mallorca als Schlagersänger, weshalb man den 47-Jährigen auch schlicht "Malle-Jens" ruft. Bis zuletzt stand seine Teilnahme am Dschungelcamp auf der Kippe, wie die "Bild" berichtete. Doch seit Freitag ist klar: Büchner ist dabei - und voller Elan. Die Camp-Teilnahme bezeichnet "Malle-Jens" als Krönung seiner jetzigen Laufbahn: "Ich habe schon so viel Scheiße gefressen, da kommt es auf zwei, drei Kakerlaken auch nicht mehr an."

Mit Hanka Rackwitz, bekannt als toughe Maklerin aus "Mieten, kaufen, wohnen", ist ein weiterer Vox-Star mit dabei. Die 47-Jährige war bereits im Jahr 2000 Kandidatin bei Big Brother. Sie hofft, im Dschungel ihre Ängste und Zwänge zu überwinden.

Ein abgehalfterter Fußballer darf natürlich auch nicht fehlen, deshalb zieht Thomas alias "Icke" Häßler ein. Der 50-Jährige holte 1990 mit der deutschen Nationalmannschaft den Weltmeistertitel in Italien und trainiert aktuell einen Berliner Achtligisten. Konflikte scheut Häßler, er setzt auf den Teamgedanken: "Ich bin ein harmoniebedürftiger Typ. Wenn es im Camp Streitigkeiten geben sollte, werde ich versuchen, diese schnell beizulegen und zu lösen. Nur als Team ist man stark und daher werde ich versuche alle im Camp zusammenzuhalten", sagt der Ex-Profi.

Wo es ein bisschen Aufmerksamkeit gibt, darf Sarah Joelle Jahnel nicht fehlen. Zuletzt war die 28-Jährige nackt bei "Adam sucht Eva" auf RTL zu sehen. Bekannt wurde die DSDS-Teilnehmerin, die sich auch schon für den "Playboy" ausgezogen hat, wegen einer angeblichen Affäre mit Comedian und TV-Moderator Oliver Pocher (38) - und zwar, während der noch mit Tennis-Star Sabine Lisicki (27) liiert war. Sarah Joelle hat großen Respekt vor dem australischen Dschungel. Ob die Zuschauer hier auch viel Haut von ihr zu sehen bekommen? "Ich bin bei sowas ein Überraschungs-Ei und weiß manchmal selbst nicht, was ich tatsächlich mache und wie weit ich am Ende gehe", macht es die 28-Jährige spannend.



Alexander Keen dürften die allerwenigsten Zuschauer kennen. Der 34-Jährige ist der Exfreund der GNTM-Gewinnerin von 2016, Kim Hnizdo (20), und er war mal Mister Hessen. Aufgefallen ist Alexander "Honey" Keen durch GNTM. Dort hat er sich bei einem Besuch seiner mittlerweile Ex-Freundin in den Vordergrund gedrängt und die anderen Kandidatinnen sowie Supermodel Heidi Klum mit seiner extrovertierten Art verblüfft. Auch im Dschungel will sich Honey nicht zurückhalten: "Das Flirten liegt mir im Blut", sagt der 34-Jährige. "Bei Frauen mag ich besonders den Charakter, dann die Leidenschaft und eine gewisse Ausstrahlung und natürlich die Haare."



Marc Terenzi ist da schon wieder prominenter - zumindest etwas. Der 38-Jährige war mit Pop-Star Sarah Connor (36) verheiratet und macht selbst Musik. Außerdem verdiente er einige Zeit seine Brötchen als Stripper. Vermissen wird er definitiv sein Handy. "Ohne Verbindung zu meiner Familie und meinen Freunden könnte ich mir vorstellen, dass das nach ein paar Tagen schwierig wird", verriet er RTL. Auf das Leben im Freien freut er sich dagegen: "Ich finde das eigentlich ganz schön, ohne Luxus zu leben".

Die älteren Dschungelcamp-Zuschauer dürften sich noch an Fräulein Menke noch erinnern. Die 56-Jährige war Teil der berühmt-berüchtigten Neuen Deutschen Welle (NDW) und landete zu Beginn der 1980er einen Hit mit "Hohe Berge". Die wird sie im Dschungel eher nicht zu sehen bekommen, dafür das ein oder andere Getier: "Ich hatte in New York schon einmal eine Kakerlake im Mund, als ich aus meinem Orangensaft getrunken habe", erinnert sich Fräulein Menke, die nach ihren Worten aber keine Frau sei, die "iiiih" schreit.



Ihre größten Erfolge hatte sie in den späten 1970ern: Nastassja Kinski. Die deutsche Schauspielerin und Tochter von Klaus Kinski sollte ebenfalls in den Dschungel einziehen. Sollte. Denn kurz vorher hat die 55-Jährige das Handtuch geschmissen - angeblich, weil ihr jetzt erst klar geworden sein soll, um was für eine Show es sich genau handelt. Eigentlich kaum zu glauben, hat Kinski denn die letzten zehn Jahre auf dem Mond verbracht?




Was auch immer die genauen Gründe für den Dschungel-Rückzieher Kinskis sind, eine Ersatzkandidatin ist bereits gefunden: Reality-TV-Sternchen Kader Loth. Die 44-Jährige ist ein echtes Multitalent, versuchte sich schon als Sängerin, Moderatorin und Fotomodell und scheint durch ihre Teilnahmen bei "Big Brother" oder "Die Burg" wie geschaffen fürs Dschungelcamp. Außerdem weiß Loth als ehemalige "Almkönigin" bei der ProSieben-Show "Die Alm" (2004) bereits, wie man sich in einer TV-Show voller Entbehrungen an die Spitze boxt. Böse Zungen behaupten indes, eine mögliche Campteilnahme sei für Kader viel zu gefährlich, schließlich hat das IT-Girl gerade erst eine Magersucht überwunden.



Vor dem Ungeziefer im Dschungel habe sie keine Angst, sagt der Reality-Star. "Ich habe im Alltag privat auch mit einigen Kakerlaken zu tun, daher ist die Angst nicht so groß." In ihren Magen wandern sollen lebende Krabbeltiere jedoch nicht. "Ich bin keine Mörderin - für kein Geld der Welt würde ich das tun!"


Streitereien und Zickereien im Dschungel 2016

Sieger des Dschungelcamp 2016 war DSDS-Dauergast Menderes Bagci. Im Finale setzte sich der 32-Jährige gegen Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (48) und Glamour-Girl Sophia Wollersheim (29) durch. Wie auch in den Jahren zuvor war das RTL-Camp geprägt von Streitereien und Zickereien. Oberzicke Helena Fürst schaffte es nicht nur sich bei den Zuschauern unbeliebt zu machen, sondern auch bei ihren Mitstreitern. Immer wieder stritt die 42-Jährige lautstark mit Thorsten Legat, ganz zum Vergnügen der Zuschauer.



Kein Wunder, dass die "Anwältin der Armen" nahezu in jede Dschungelprüfung gewählt wurde. Mit neun Prüfungen ist sie nach Model Larissa Marolt (24) die Zweitplatzierte in der Rangliste der meisten Ekel-Aufgaben.

"Ich bin ein Star holt mich hier raus" : Staffelstart am 13. Januar

Moderiert wird "Ich bin ein Star holt mich hier raus" wieder von Sonja Zietlow (48) und Daniel Hartwich (38). Die erste Sendung wird am Freitag, 13. Januar 2017 um 21.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt.


Dschungelcamp 2017: Alle Sendetermine im Überblick

13. Januar 2017 um 21.15 Uhr - Start des Dschungelcamps
14. Januar 2017 um 22.15 Uhr
15. Januar 2017 um 22.15 Uhr
16. Januar 2017 um 22.15 Uhr
17. Januar 2017 um 22.15 Uhr
18. Januar 2017 um 22.15 Uhr
19. Januar 2017 um 22.15 Uhr
20. Januar 2017 um 22.15 Uhr
21. Januar 2017 um 22.15 Uhr
22. Januar 2017 um 22.15 Uhr
23. Januar 2017 um 22.15 Uhr
24. Januar 2017 um 22.15 Uhr
25. Januar 2017 um 22.15 Uhr
26. Januar 2017 um 22.15 Uhr
27. Januar 2017 um 22.15 Uhr
28. Januar 2017 um 22.15 Uhr - Das große Finale
29. Januar 2017 um 22.15 Uhr - Das große Wiedersehen
11. Februar 2017 um 22.15 Uhr - Das Nachspiel


Dschugelkönigin und Dschungelkönig: Das sind die Gewinner von 2004 bis 2016

Staffel 1 (2004): Costa Cordalis, Schlager-Star
Staffel 2 (2004): Désirée Nick, Kabarettistin
Staffel 3 (2008): Ross Antony, Sänger
Staffel 4 (2009): Ingrid van Bergen, Schauspielerin
Staffel 5 (2011): Peer Kusmagk, Schauspieler und Moderator
Staffel 6 (2012): Brigitte Nielsen, Hollywood-Star
Staffel 7 (2013): Joey Heindle, Sänger
Staffel 8 (2014): Melanie Müller, Model und Sängerin
Staffel 9 (2015): Maren Gilzer, Glücksrad-Fee
Staffel 10 (2016): Menderes Bagci, DSDS-Dauergast