Zudem habe Bayern seinerzeit den bis 2019 befristeten Transferzahlungen aus dem Finanzausgleich und dem Solidarpakt zugestimmt. Man könne zwar über eine Neuordnung in den Folgejahren diskutieren - «was aber den Zeitraum bis 2019 betrifft, finde ich, ist ein Infragestellen der bisherigen Vereinbarung problematisch und kontraproduktiv».

Für die in Schwierigkeiten geratene Solarbranche, die vor allem in Ostdeutschland beheimatet ist, lehnt Bergner eine Ausweitung der staatlichen Förderung ab. Für ihre Wettbewerbsfähigkeit seien die Unternehmen selbst verantwortlich, betonte der frühere Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. So müssten die Branchenkenntnisse und der technologische Vorsprung auf den internationalen Märkten besser zur Geltung gebracht werden.