Braucht es mehr Anreize für eine bessere Impfquote? Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger kann sich eine Geldprämie als Impfanreiz vorstellen. Im Gespräch mit der "Wirtschaftswoche" sagte Dulger zu neuen Anreizen für eine Corona-Impfung: "Das kann man ja auch regional unterschiedlich gestalten: In München zum Beispiel mit Tickets für den FC Bayern, da würde sich wahrscheinlich die halbe Stadt piksen lassen. Und ja: Ich würde auch eine Geldprämie begrüßen - alles, was hilft, ist richtig, um in die Normalität zurückzukehren."

Die Corona-Impfkampagne stockt bereits seit einiger Zeit, Grund ist die mangelnde Nachfrage in der Bevölkerung. Niedrigschwellige Angebote wie Impfungen auf Supermarktparkplätzen als Teil der Kampagne #HierWirdGeimpft sollen die Impfquote erhöhen. Zum Teil wird zum Beispiel auch mit Freifahrten oder Bratwürsten geworben. Auch Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hatte sich zuletzt für eine Impfprämie von 50 Euro ausgesprochen.

Arbeitgeberpräsident: Geldprämie für Corona-Impfung könnte besseren Anreiz schaffen

In Deutschland sind noch immer nur knapp 60 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft, wie das Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums zeigt. Wieso viele Menschen noch zögern, zeigt eine aktuelle Umfrage: Vier Gründe sind dabei besonders entscheidend.