• Schluss mit Sonnenschein und hohen Temperaturen
  • "Tief Manfred" bringt Schauer und Gewitter
  • Samstag (21. August 2021) könnte der letzte richtige letzte Sommertag gewesen sein

Während am Samstag (21. August 2021) sommerlich warmes Wetter zahlreiche Menschen nach draußen lockte, bestimmt ab Sonntag (22. August) Tief "Manfred" das Wetter. Und das freut viele wahrscheinlich nicht, denn "Manfred" bringt uns laut Meteorologen Regen, Schauer und Gewitter. Der vergangene Samstag könnte der letzte richtige Sommertag in diesem Jahr gewesen sein.

Keine guten Aussichten: Tief "Manfred" bringt kühle Luft und Schauer 

Laut dem fränkischen Wetter-Experten Wetterochs, zieht am Sonntag ein Tief über Deutschland. "Es ist ganztägig wechselnd bis stark bewölkt mit Regenfällen, Schauern und Gewittern. Maximal werden 21 Grad erreicht." 

Am Montag liege das Zentrum des Tiefs über Tschechien, trotzdem bekommen wir in Franken laut dem Meteorologen noch ordentlich Schauer ab. "Herumgeholte feuchte Warmluft regnet sich an Tschechiens Westflanke - also auch bei uns - ab", so der Wetterochs. Der Himmel sei dann überwiegend bedeckt und es regne zeitweise. Bei maximal 18 Grad wird es auch laut DWD deutlich kühler. 

Auch der Dienstag wird in weiten Teilen Deutschlands kein angenehmer Wetter-Tag. Es bleibt vorwiegend bewölkt und kühl. Bei uns in Franken könnte aber ab Mittag schon wieder die Sonne am Himmel zu sehen sein. Am Mittwoch ist dann wieder deutliche Besserung in Sicht: 22 Grad und der Himmel reißt auf.  Aber die Vorhersage für die weitere Woche in Franken bleibt ernüchternd: "In der zweiten Hälfte der nächsten Woche setzt sich im Ostseeraum ein Zentraltief fest. Es ist wechselnd bewölkt mit einzelnen Regenschauern. Tagsüber werden knapp 20 Grad erreicht", so der Wetterochs. 

Laut DWD werde es ab spätestens Mittwoch dann in den meisten Regionen wieder sonniger. Leider sei dieser Trend aber nicht von langer Dauer: Von Norden ziehen dann schon wieder neue dunkle Wolken heran.