Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hofft, dass die Corona-Pandemie im Frühjahr weitgehend überstanden sein wird. "Der Herbst wird noch einmal schwierig werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Köln. "Wir werden noch einmal steigende Fallzahlen haben. Im Winter könnte es dann aber besser werden, wenn die Zahl der Ungeimpften abgenommen hat."

Er rechne damit, dass insbesondere nach der Bundestagswahl zunehmend die 2G-Regel eingeführt werde, wonach nur Geimpfte und Genesene zugelassen sind. "Das wird viele dazu bewegen, sich impfen zu lassen." Derzeit liegt die Impfquote in Deutschland laut Bundesgesundheitsministerium bei knapp 62 Prozent.

"Herbst wird noch einmal schwierig": Lauterbach setzt auf steigende Impfquote

Im Frühjahr könne die Pandemie dann weitgehend überstanden sein - "wenn es keine neuen Mutationen gibt". Doch um weitere - möglicherweise gefährlichere - Covid-Varianten zu verhindern, braucht es ebenfalls eine ausreichende Impfquote, und zwar weltweit.