Südlohn
Neues Gesetz

Kassenbon-Pflicht: Papierberg-Chaos in Bäckerei zeigt, was jetzt auf Einzelhändler zukommt

Ein neues Gesetz ab 2020 gibt vor, dass jeder Kassenzettel an den Kunden ausgegeben werden muss. Eine Bäckerei im Münsterland machte schon jetzt den Test und zeigte, welche Papierflut auf uns zukommt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bäckermeister Michael Tenk hat einen Test gemacht und die Kassenzettel von eineinhalb Tagen nebeneinander gelegt. Foto: Michael Tenk/dpa
Bäckermeister Michael Tenk hat einen Test gemacht und die Kassenzettel von eineinhalb Tagen nebeneinander gelegt. Foto: Michael Tenk/dpa

Papierlawinen ohne Ende: Der Bäckermeister Michael Tenk hat einmal getestet, was ab 2020 Realität sein wird. Jeden Kassenbon, den er zukünftig an seine Kunden ausgeben muss, hat er ausgedruckt.

Kassenbon-Pflicht: Zettel-Wahnsinn in Bäckerei nach eineinhalb Tagen

"Wir hatten knapp 600 Zettel ausgedruckt. Es wurden einfach zu viele", sagte der Bäcker gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Deshalb hat er den Test nach eineinhalb Tagen beendet. Den Zettel-Wahnsinn postete er dann auf Facebook.

Die meisten Kunden wollen die Kassenbons beim Bäcker überhaupt nicht haben. Laut Tenk liegt die Zahl bei seinen Kunden bei etwa drei Prozent. Nachvollziehbar ist das Gesetz für den Bäckermeister aus Südlohn im westlichen Münsterland aber nicht. Für ihn bedeutet die Neuregelung eine zusätzliche Belastung von 1000 Euro im Jahr für die Entsorgung der Zettel. Zum Schutz gegen Steuerhinterziehung zeichnet die Kasse bereits alle Zahlvorgänge auf - die Bonpflicht ist somit unnötig, findet Tenk.

Was sich im kommenden Jahr noch alles ändert, haben wir hier für Sie zusammengefasst.