Nach der Wahl ist vor den Sondierungsgesprächen. 

Ampel oder Jamaika? FDP und Grüne haben die Qual der Wahl: Koalieren sie mit der Union oder mit der SPD? Oder kommt es doch ganz anders und es bleibt bei der Großen Koalition? Nun finden erst einmal die Sondierungsgespräche statt.

Zeitplan der Sondierungsgespräche

Der aktuelle Zeitplan sieht - nach Aussagen aus den verschiedenen Parteien - wie folgt aus:

  • FREITAG: Grüne und FDP wollen erneut miteinander sprechen. Es sollen "erste inhaltliche Fragen vertieft werden", heißt es aus der FDP.
  • SAMSTAG: Die Grünen treffen sich zu einem kleinen Parteitag, um über das weitere Vorgehen zu beraten.
  • SONNTAG: Die Sozialdemokraten beraten am Nachmittag mit der FDP. Danach sind um 18.30 Uhr Gespräche zwischen Union und FDP geplant. Ebenfalls am Abend wollen SPD und Grüne miteinander reden.
  • DIENSTAG: Am Dienstagvormittag wollen sich Grüne und Union treffen.

Das sind die Sondierungsteams für die angesetzten Gespräche

Die SPD kommt zu sechst mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz, den Parteichefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, Fraktionschef Rolf Mützenich, der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Generalsekretär Lars Klingbeil.

Die CDU tritt mit einem zehnköpfigen Team an: Kanzlerkandidat Armin Laschet, Generalsekretär Paul Ziemiak, Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus, die fünf stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner, Silvia Breher, Volker Bouffier, Jens Spahn und Thomas Strobl sowie die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt, Daniel Günther und Reiner Haseloff, sind dabei.

Die CSU schickt Parteichef Markus Söder, CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, Generalsekretär Markus Blume, CSU-Vize Dorothee Bär und den parlamentarischen Geschäftsführer der Landesgruppe, Stefan Müller in die Gespräche.

Grüne und FDP gehen mit einem zehnköpfigen Team in die Sondierungsgespräche

Die Grünen haben ein Zehner-Team: Neben den Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck und den Fraktionschefs Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sollen dem Team Fraktionsgeschäftsführerin Britta Haßelmann, Parteigeschäftsführer Michael Kellner, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, die bisherige Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, der Europaparlamentarier Sven Giegold und die stellvertretende Parteivorsitzende Ricarda Lang angehören.

Auch die FDP hat ein zehnköpfiges Team aufgestellt: Parteichef Christian Lindner, Generalsekretär Volker Wissing, Marco Buschmann, Nicola Beer, Johannes Vogel, Lydia Hüskens, Bettina Stark-Watzinger, Michael Theurer, Harald Christ und Moritz Körner.

Vorschaubild: © picture alliance /Frank Rumpenhorst/Marijan Murat/dpa