• Immer mehr "Impfdurchbrecher" in ganz Deutschland
  • Impfdurchbrecher sind Menschen, die sich trotz Impfung mit Corona infizieren
  • Auch einige Todesfälle unter den Erkrankten zu beklagen
  • Berlin meldet erstmals konkrete Zahlen
  • Dennoch: Impfung bleibt wichtig

Laut neuesten Erkenntnissen nimmt die Zahl der sogenannten "Impfdurchbrechern" in der deutschen Hauptstadt Berlin zu. Damit sind Personen gemeint, die trotz Impfung an Corona erkranken. Einige von den "Impfdurchbrechern" sind auch an ihrer Infektion gestorben.

Immer mehr "Impfdurchbrecher": Menschen können auch nach Corona-Impfung an Covid-19 erkranken

Der Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Linke) teilte nach einer Sitzung des Senats mit, dass die Zahl an "Impfdurchbrechern" in Berlin gestiegen ist. Mittlerweile gibt es in Berlin 433 Fälle, in denen es auch nach einer Corona-Impfung zu einer Erkrankung mit dem Coronavirus gekommen ist. Bei diesen Personen reicht der Impfschutz nicht und das Virus findet trotzdem einen Weg. 

Die Zahl sei zwar verhältnismäßig gering, dennoch dürfe sie nach Scheel nicht außer Acht gelassen werden. Er betont, dass es auch Todesfälle unter den Impfdurchbrechern zu beklagen gibt.

Die 7-Tage-Inzidenz in Berlin, die aktuell bei 18 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt, sei noch nicht dramatisch - dennoch sei die Impfung vor diesem Hintergrund noch wichtiger. Laut dem Senator sollen die Bürger*innen unbedingt noch mehr niedrigschwellige Angebote bekommen. 

Mehrere Fälle von Impfdurchbrechern in ganz Deutschland festgestellt

Auch in Hamburg sollen sich laut der Hamburger Morgenpost 219 Personen trotz einer doppelten Impfung mit Corona infiziert haben. Dies entspreche aktuell einer Quote von 0,03 Prozent. Einige Personen mussten infolge dessen auch im Krankenhaus behandelt werden.

Impfpass-Hüllen: Die besten Angebote bei Amazon ansehen

Die NRZ berichtet außerdem über Hunderte von Fällen, in denen sich Menschen trotz vollständiger Impfung mit Corona in NRW infiziert haben. Auch in Rheinland-Pfalz soll es Impfdurchbrecher geben. Der SWR berichtet von mehr als 130 Betroffenen.

Auch interessant: Delta-Variante sechsmal tödlicher bei Geimpften? Behauptung im Faktencheck

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.