«Der Anfang vom Ende der Regierung Merkel ist eingeleitet.» Die schwarz-gelbe Koalition liefere keine ausreichenden Antworten auf die Eurokrise, die Zunahme prekärer Jobs und den demografischen Druck auf die Sozialsysteme, heißt es in der Erklärung.

Die Grünen versprechen für dieses Jahr konkrete Konzepte und - angesichts des Spardrucks - Prioritäten. In Erwartung eines Wirtschaftsabschwungs versprechen sie: «Wir Grüne kämpfen für neue Jobs.» Ins Zentrum stellen wollen sie mehr EU-Integration, sozialpolitische Verbesserungen und die Energiewende.

Am Vortag hatten sie deutlich gemacht, dass sie mit der SPD regieren, einen Lagerwahlkampf aber vermeiden wollen.