Am Montagabend (27. September 2021) hatte ein 19-jähriger Mann aus Fulda in der Pauluspromenade mit einem Messer auf einen 18-Jährigen eingestochen und diesen schwer verletzt. Anschließend war der mutmaßliche Täter zu Fuß geflüchtet - die Polizei konnte ihn jedoch stellen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde der 19-Jährige am Dienstag (28. September 2021) dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Fulda vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Der Fuldaer wurde anschließend in eine hessische Vollzugsanstalt eingeliefert.

Das Motiv ist nicht bekannt 

Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht bekannt und Bestandteil der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Fulda und der Staatsanwaltschaft Fulda. Nach derzeitigen Erkenntnissen könnte das Motiv in privaten Streitigkeiten liegen.

 

 

Vorschaubild: © Symbolfoto: Mr Korn Flakes/Fotolia