Ein aufmerksames Mädchen hat in Berlin zwei Taschendiebe auffliegen lassen. Die Fünfjährige hatte mit ihrer Mutter einen Zug am Berliner Hauptbahnhof bestiegen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Während ein Mann der Mutter seine Hilfe anbot und ihren Koffer trug, griff eine Komplizin ihr in die Handtasche und stahl ihre Geldbörse. Die kleine Tochter beobachtete den Diebstahl. Sie alarmierte ihre Mutter und einen Zugbegleiter.

Die Diebin ließ daraufhin die Beute fallen und flüchtete. Der Zugbegleiter hielt den 48-jährigen mutmaßlichen Dieb fest und übergab ihn der Bundespolizei. Die stellte auch die Identität der geflüchteten 27-jährigen Komplizin fest. Beide waren der Polizei bereits bekannt.

Studentin wird vermisst: Wo ist Sophia L. (28)? Gesuchter Lkw-Fahrer in Spanien aufgegriffen