Wulff ist in Hannover Gastredner auf einer Veranstaltung zur interreligiösen Verständigung, die anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan organisiert wird. Mit seiner Äußerung, der Islam gehöre mittlerweile auch zu Deutschland, hatte Wulff eine heftige Debatte ausgelöst und sich viel Respekt unter Muslimen verschafft.

Wulff war im Februar 2012 wegen der Affäre um die angebliche Annahme von Vorteilen in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident zurückgetreten. Das Landgericht Hannover sprach ihn Ende Februar von allen Vorwürfen frei.