Lingenfeld
Sprengstoff

Evakuierung: 16-jähriger Bombenbauer sorgt für Großeinsatz

Rohrbomben und Sprengkörper: Ein 16-Jähriger Bombenbastler hat für eine Evakuierung von 250 Menschen gesorgt. Der junge Mann wurde schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto
Symbolfoto
Ein 16 Jahre alter Bombenbastler hat in Lingenfeld in Rheinland-Pfalz einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Er war am Samstag bei der Explosion einer selbst gebauten Waffe schwer verletzt worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten.


Rohrbomben und Sprengkörper


In dem Haus, in dem der Junge lebt, fanden Polizisten weitere Rohrbomben und Sprengkörper. Fachleute rückten an und entschieden, die Waffen sofort zu sprengen. Etwa 250 Nachbarn mussten vorsichtshalber ihre Häuser verlassen und harrten stundenlang in einer Veranstaltungshalle aus. Die gefährlichen Sprengkörper seien auf einem Acker unschädlich gemacht worden. Erst nach Mitternacht konnten die Anwohner in ihre Häuser zurück. An dem Einsatz waren 150 Rettungskräfte beteiligt.



In der Halloweennacht kam es auch in Franken zu mehreren Vorfällen mit Feuerwerkskörpern: