Als ihr Vater während der Fahrt hinterm Lenkrad einen Schlaganfall erlitt, hat eine 17-Jährige das Steuer des Autos übernommen und so wohl einen Unfall verhindert. Das vermeldet die deutsche Presseagentur (dpa).

Vater brach hinter dem Steuer bei Erfurt zusammen

Der 40 Jahre alte Mann war am Sonntagabend gemeinsam mit seiner Tochter auf der Autobahn 71 bei Erfurt unterwegs. Wie die Polizei am Montag mitteilte, brach der Mann während der Fahrt bewusstlos zusammen.

Die Tochter habe zunächst noch versucht, ihren Vater zu wecken. Als das misslang, habe sie ins Lenkrad gegriffen und den Wagen auf den Standstreifen gelenkt. Sie habe auch den Fuß ihres Vaters vom Gaspedal gehoben, sodass der Wagen ausrollen konnte.

Anschließend alarmierte sie die Rettungskräfte, die ihren Vater ins Krankenhaus brachten. Dem Mann geht es den Angaben zufolge inzwischen besser.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Fürth/Bayern: Schwerer Verkehrsunfall in der Südstadt