Grundlegend nahmen sich die Forschenden bei deren Berechnungen eine bereits sehr populären Annahme an: Die des sogenannten "Planetennebels". Wie  die Seite t3n.de mitteilt, geht man bei dieser Theorie davon aus, dass von Planeten nichts weiter als eine Art "Nebel" zurückbleiben wird. Lediglich Sterne mit der doppelten Masse unserer Sonne sollen in einem sogenannten "hellen Nebel" enden. 

Dies wollte das Forscherteam aber nicht anerkennen, da diese Arten von planetarischen Nebelformen bereits in anderen Galaxien entdeckt wurden. Somit wurde die bestehende Annahme darüber widerlegt, da es in diesen Galaxien überhaupt keine Objekte mit der doppelten Masse unserer Sonne gibt. 

Nebel in verschiedenen Galaxien sind ein wichtiges Indiz für die Forschenden

Auch die Sonne hat ein Verfallsdatum. Aus den Daten über Nebel und massehaltige Objekte konnten die Forscher eine klare Annahme darüber errechnen, wie es mit der Sonne zu Ende gehen wird. Laut den Forschenden ist die Sonne bereits 4,6 Milliarden Jahre alt. Eine weitere Lebensdauer von bis zu 10 Milliarden Jahren halten die Forscher für realistisch. Menschen und Erdbevölkerung soll es maximal noch 1 Milliarde Jahre geben. 

Dies belegen die Forscher aus der immer heißer werdenden Temperatur der Sonne. Diese wird sogar so heiß werden, dass Wasserflächen wie Ozeane einfach verdampfen, bis es letztendlich keine Wasserreserven mehr auf der Erde geben wird. Dadurch wird das Leben auf dem Planeten unmöglich. Allerdings müssen nicht erst Ozeane verdampfen, bis die Spezies Mensch ausstirbt. Dies wird schon früher geschehen.

Final wird in rund 5 Milliarden Jahren die Sonne die Erde verschlingen. Sie wird sich mit ihren äußeren Schichten bis zum Mars ausdehnen und zu einem roten Giganten werden, der letztendlich auch die Erde vernichten wird. Anschließend wird sie zu einem sogenannten "weißen Zwerg". Dies bedeutet, dass die Verbrennungsvorgänge aufgebraucht sind und lediglich Sauerstoff, Kohlenstoff und Helium übrig bleiben. Dieser Nebel wird laut der Forscher knapp 10.000 Jahre lang schwach leuchten, bis er letztendlich verglimmt. So wird es wieder dunkel im Universum. Doch ob das Ende der Erde auch das Ende der Menschen sein wird, ist eine andere Frage.