Auf Aufnahmen aus dem Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs ist ein 20 bis 40 Jahre alter hellhäutiger Mann mit der blauen Tasche zu sehen, in der sich der Sprengsatz befand. Dieser Unbekannte war den Behörden bereits im Dezember auf einem Überwachungsvideo einer Fast-Food-Kette am Hauptbahnhof aufgefallen.

Zudem wollen Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt nun auch bundesweit mit Fahndungsplakaten nach dem Verdächtigen suchen. Im Bereich des Bonner Hauptbahnhofs sollen nach BKA-Angaben neue Handzettel verteilt werden.

Die Bombe war am 10. Dezember in einer blauen Sporttasche auf dem Bahnsteig von Gleis 1 abgestellt worden. Der Sprengsatz wurde nach Erkenntnissen der Ermittler zwar gezündet, detonierte aber nicht. Zeugenaussagen zufolge war das Gepäckstück zuvor von einem 30 bis 35 Jahre alten, 1,95 Meter großen dunkelhäutigen Mann deponiert worden.