Deutschland
Trauer um TV-Moderator

Beerdigung von Jan Hahn: Beliebter Moderator (47) in Berlin beigesetzt

Am 4. Mai 2021 war Jan Hahn im Alter von 47 Jahren gestorben. Rund zwei Wochen später wurde der beliebte TV-Moderator beerdigt - in kleinem Kreis auf einem Friedhof in Berlin.
 
  • TV-Moderator Jan Hahn am Mittwoch (19. Mai) in Berlin beerdigt
  • Der Familienvater war an Krebs erkrankt
  • Hahn wurde bekannt als Gesicht des Sat.1-Frühstücksfernsehens
  • Überraschendes Geheimnis nach seinem Tod gelüftet
  • Ein großer Herzenswunsch des Moderators blieb unerfüllt

Rund zwei Wochen nach seinem Tod ist der beliebte TV-Moderator Jan Hahn beerdigt worden. Das berichtet der Fernsehsender RTL, bei dem Hahn zuletzt die Morgensendung "Guten Morgen Deutschland" moderierte. Am Mittwochmorgen (19. Mai 2021) wurde Hahn beigesetzt.

Jan Hahn beigesetzt: Beerdigung in Berlin

Die Trauerfeier fand demnach in kleinem Rahmen in Berlin statt. Enge Freunde und seine Familie konnten sich von Hahn verabschieden, der mit nur 47 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung starb.

Der Schock über seinen Tod sitzt derweil noch immer tief: Fans und Medienkollegen trauern um Jan Hahn. Am Dienstag (4. Mai 2021) war der RTL-Moderator für sehr viele überraschend gestorben. Nur die wenigsten wussten von seiner Krankheit. Nur wenigen zeigte er sich in dieser Phase seines Lebens. Er wollte seinen Fans und Kollegen nicht als "der krebskranke Jan" in Erinnerungen bleiben, wie Freunde der Bild-Zeitung berichten. Im März hatte er sich dann krankgemeldet. Jan Hahn hinterlässt drei Kinder.

Spätes Geheimnis gelüftet: Als Jan Hahn von seiner Krankheit erfuhr, traf er eine Entscheidung

Im Mai 2019 wurde Jan Hahn das dritte Mal Vater: Zusammen mit seiner Partnerin Constance Wendrich hatte Hahn eine kleine Tochter bekommen. Was nur die wenigsten wussten: Jan Hahn und Constance Wendrich waren nicht nur ein Paar - nein, sie waren auch verheiratet. Wie die Bunte berichtet, soll der TV-Moderator seiner großen Liebe einen Heiratsantrag gemacht haben. Zeitpunkt: Kurz nach der Diagnose Krebs. Nur die engsten Freunde wussten das. Nur die wenigsten waren offenbar dabei, wie die Bild erfahren haben will. Demnach haben Hahn und Wendrich am 26. Juni 2020 Ja zueinander gesagt - still und heimlich. Ein Detail auf einem Urlaubsfoto vom Sommer 2020, das Hahn auf Instagram veröffentlicht hatte, unterstreicht diese Information: Auf dem Bild vom Strand von Usedom trägt Jan Hahn einen Ehering. Den trug er im Fernsehen nie.

Der Moderator von "Guten Morgen Deutschland" erlag der kurzen, schweren Krankheit. "Wir alle sind geschockt und tieftraurig über den plötzlichen Tod von Jan", sagte der Geschäftsführer von RTL News, Stephan Schmitter, zwei Tage nach dem Tod seines Mitarbeiters. "All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie und den Angehörigen." Die erste Sendung von "Guten Morgen Deutschland" nach Hahns Tod am Freitagmorgen (7. Mai 2021) stand ganz im Zeichen des dreifachen Familienvaters. In Schwarz gekleidet saßen Hahns Co-Moderatorin Susanna Ohlen sowie Wolfram Kons, Angela Finger-Erben, Roberta Bieling und Maurice Gajda im Studio, in dem große Fotos ihres verstorbenen Kollegen zu sehen waren. Der Schock über die Nachricht seines Todes, die auch für sie am Donnerstagnachmittag "sehr überraschend" gekommen sei, wie Gajda sagte, war ihnen deutlich anzusehen.

Auch die ehemaligen Kollegen des „Sat.1-Frühstücksfernsehens“ trauerten am Freitagmorgen um Hahn. Ex-Kollegin Karen Heinrichs erzählte, dass das Redaktionsteam ihn liebevoll „ Hähnchen“ genannt hätte, „das Hähnchen im Korb“. Zahlreiche Zuschriften von langjährigen Zuschauern würden das Team „durch diesen unfassbar schweren Morgen“ tragen.  Fans, Kollegen und Freunde teilen die Gedanken an seine Familie, seine drei Kinder und seine Freundin Constanze.

Spenden für Jan Hahn: RTL hat Spendenkonto eingerichtet

Zur Unterstützung seiner Kinder hat sein letzter Arbeitgeber RTL ein Spendenkonto eingerichtet. Das berichtet die Bild. Dabei handelt es sich offenbar um ein internes Spendenkonto, das später seinen drei Kindern (zwischen zwei und 22) zur Verfügung stehen soll. Fans können auf einer Trauerseite wie die von trauer-im-allgaeu.de ihr tiefes Mitgefühl ausrücken.

Kurz nach dem Tod hat das OK!-Magazin Ausschnitte eines Interviews mit Jan Hahn aus dem Jahr 2016 veröffentlicht, die offenbar einen großen Wunsch des Moderators zeigen: Im Interview mit der Zeitschrift In war Hahn sehr stolz auf seine damals noch zwei Kinder: "Der Große war schon in TV-Produktionen zu sehen. Und meine Tochter spielt Theater und Geige. Und sie zeichnet ganz toll." Die Kinder stammen aus seiner Beziehung mit Schauspielerin Alissa Jung. 2006 ging die Beziehung in die Brüche. Gut zehn Jahre später verriet Hahn im Interview mit der In einen großen Wunsch: "Ich wollte früher immer vier Kinder haben." 2019 kam dann seine kleine Tochter auf die Welt. Ob er und seine Freundin Constanze tatsächlich ein zweites Kind wollten, ist nicht bekannt.

In einem Einspieler im TV äußerte sich auch Marlene Lufen. Die langjährige Moderationspartnerin von Hahn musste mit sich selbst kämpfen, als sie sprach. "Ich bin unendlich traurig. Aber ich bin eben auch wirklich dankbar, dass ich mit diesem Mann arbeiten durfte, dass er mein Moderationspartner war, dass ich mich an seiner Seite auch entwickeln konnte, zu der Person, die ich geworden bin", sagte sie, ehe ihr die Tränen kamen.

Vanessa Blumhagen, die ebenfalls viel Zeit an der Seite von Jan Hahn im Sat.1-Frühstücksfernsehen verbrachte, trauerte auf ihrem Instagram-Profil um den plötzlichen Tod von Hahn. "Ich werde dich einfach wahnsinnig vermissen, ich bin unendlich traurig", schrieb die Promi-Expertin. 

Trauer um Jan Hahn: So verbrachte er die letzten Tage

Der gebürtige Leipziger studierte nach dem Abitur Kommunikations-, Medien- und Theaterwissenschaft. Seit 2001 war er vor der Kamera aktiv. Neben der Moderation von diversen Spiel- und Liveshows war er von 2001 bis 2016 Moderator beim Sat1-Frühstücksfernsehen. 2017 wechselte er zu RTL und gehörte seitdem zum Team von "Guten Morgen Deutschland". "Die RTL-Familie verliert einen ganz besonderen Menschen und lieben Kollegen, der uns allen viele wunderbare Fernsehmomente geschenkt hat", sagte Schmitter. "Jan, wir werden Dich nie vergessen!"

Besonders schwer war dieser Morgen für Susanna Ohlen, die im Studio mit den Tränen kämpfte. „Er war mein Buddy“, sagte sie. „Mich erinnert hier einfach alles an ihn und ich bin unfassbar dankbar für die schönen Momente mit ihm. Ich hätte einfach gerne noch mehr Zeit mit ihm gehabt“.

Jahn Hahn erhielt die Diagnose Krebs Medienberichten zufolge bereits vor einem Jahr. Im März 2021 meldete er sich schließlich krank. Doch der Moderator machte die Erkrankung nicht öffentlich. Er wollte offenbar nicht als kranker Jan Hahn in Erinnerung bleiben. Das berichtet die "Bild" und beruft sich auf Freunde des Verstorbenen. Wie die Bunte berichtet, soll Jan Hahn friedlich im Kreise seiner Familie eingeschlafen sein. Er hatte die letzten Tage offenbar Zuhause verbracht.

Vorschaubild: © Jörg Carstensen (dpa)
Lesen Sie auch