Laden...
Bad Grönenbach

Mann sammelt Katzen aus Region ein - und hält 70 Tiere in kleiner Wohnung

Ein Mann aus dem Allgäu hat in einer Wohnung mit rund 80 Quadratmetern circa 70 Katzen gehalten, 43 Tiere wurden nun beschlagnahmt. Der Mann hatte über Jahre hinweg Katzen aus der Region eingesammelt, das Tierheim Memmingen sucht nun die Eigentümer.
Artikel drucken Artikel einbetten
43 Katzen wurden aus einer Wohnung in Schwaben gerettet. Ein Mann hielt dort insgesamt 72 Tiere. Foto: Tierheim Memmingen

Schwabener Tier-Messie: Ein Mann hat in einer Wohnung in Bad Grönenbach im Allgäu rund 70 Katzen gehalten, berichtet die Polizei. 43 Tiere wurden ihm abgenommen und in das Tierheim Memmingen gebracht.

Den Katzen gehe es mehrheitlich gut, sagt Wolfgang Courage, der Vorsitzende des Tierschutzvereins Memmingen, inFranken.de. Vermutlich über einen Zeitraum von rund ein bis zwei Jahren habe der Mann Katzen in der Region Memmingen eingesammelt und sie in seine Wohnung gebracht. Ihnen gehe es den Umständen entsprechend gut, so Courage. „Von einer artgerechten Haltung kann aber in der kleinen Wohnung wirklich nicht die Rede sein.“

Tierheim Memmingen: Eigentümer der Katzen gesucht

Die Behörden waren zuvor auf den Mann aufmerksam geworden, weil mehrere Menschen gemeldet hatten, in seiner Wohnung befänden sich gestohlene Katzen. Laut Polizeibericht habe sich dieser Verdacht nach ersten Ermittlungen aber nicht bestätigt. Warum der Mann derart viele Katzen hielt, blieb zunächst unklar.

Das Tierheim Memmingen sucht mögliche Eigentümer der Katzen. Auf der Homepage des Tierheims sind die geretteten Tiere zu sehen. Die Eigentümer werden gebeten, sich beim Tierschutzverein Memmingen und Umgebung e.V. unter Telefon: 08331 / 8 10 76 zu melden.