«Das würde auch Menschen mit einem geringen Einkommen zugutekommen.» Sozialtarife für bedürftige Menschen und Hartz IV-Empfänger lehnte Altmaier ab. «Die Energiepreisentwicklung wird ohnehin bei der Anpassung der Hartz-IV-Sätze berücksichtigt», sagte er. Daher helfe es nicht weiter, staatliche Subventionen wie Gutscheine zu verteilen oder Sozialtarife einzuführen.

«Wir denken aber intensiv darüber nach, wie wir darüber hinaus helfen können.» Eine Möglichkeit sei die Energieberatung.