Berlin

SPD-Chef Gabriel war drei Tage im Krankenhaus

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat sich drei Tage lang in einem Krankenhaus behandeln lassen. «Sigmar Gabriel befand sich in einer dreitägigen stationären Überprüfung und Behandlung, die bereits wieder abgeschlossen ist», sagte ein Parteisprecher. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sigmar Gabriel
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel war drei Tage zur Behandlung im Krankenhaus. Foto: Rainer Jensen

Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung über einen Krankenhausaufenthalt des Bundeswirtschaftsministers berichtet. Der Sprecher sagte weiter: «Den Termin hatte er extra in die unmittelbare Vorweihnachtszeit gelegt, weil seine Anwesenheit in Berlin dann normalerweise nicht zwingend erforderlich ist.

Nach dem furchtbaren Anschlag von Berlin steht er natürlich in engem Kontakt mit der Kanzlerin und dem Bundesinnenminister.» Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums sagte in Berlin, der Minister sei wieder zuhause. Es gehe ihm gut.