Düsseldorf

Hinz will Bundestagsmandat bis Ende August niederlegen

Die wegen ihrer «Lebenslauf-Lüge» in die Kritik geratene SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz will ihr Mandat Ende des Monats abgeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
SPD-Abgeordnete Petra Hinz
Die nach ihrer Lebenslauf-Lüge umstrittene SPD-Politikerin Petra Hinz bricht ihr Schweigen - und klagt an. Foto: Sven Hoppe/Archiv

«Ich lege nach Rücksprache mit den Ärzten mein Bundestagsmandat bei einem Notar zum 31. August nieder», sagte die Politikerin den Zeitungen «Westdeutsche Zeitung», «Solinger Tageblatt», «Remscheider Generalanzeiger», «Aachener Zeitung» und «Aachener Nachrichten».

Ihre Bezüge für den Monat August wolle Hinz spenden, heißt es in einer Vorabmeldung der Zeitungen. Die 54-Jährige hat entgegen ihren bisherigen Angaben weder Abitur gemacht noch Jura studiert.

Verwandte Artikel