Ganz anders sah hingegen der Vergleich zu 1999 aus: Im Vergleich zur Lage vor 20 Jahren waren es 1,1 Millionen Familien weniger. In allen Familien mit minderjährigen Kindern lebten im Jahr 2019 insgesamt 29,7 Millionen Menschen. Dazu zählen die Elternteile der Kinder, etwaige Geschwisterkinder - auch wenn sie bereits volljährig waren - und die minderjährigen Kinder selbst.

Alleinerziehende machten knapp ein Fünftel (19 Prozent) der Familien aus - das waren insgesamt rund 1,5 Millionen Familien mit einem Elternteil im Haushalt. Von den 6,7 Millionen Paaren mit minderjährigen Kindern in Deutschland waren 5,7 Millionen verheiratet, während 940.000 Paare ohne Trauschein mit minderjährigen Kindern lebten.

Die Zahl der Ehepaare ist im Vergleich zu 1999 um 1,6 Millionen gesunken - ein Rückgang um 22 Prozent. Bei den unverheirateten Paaren wurde dagegen ein Anstieg um 77 Prozent von 530.000 auf 940.000 verzeichnet. Die Zahl der Alleinerziehenden stieg nur leicht von knapp 1,4 Millionen im Jahr 1999 auf über 1,5 Millionen im vergangenen Jahr. Das war ein Anstieg um neun Prozent.

© dpa-infocom, dpa:200716-99-811108/2