Laut "Bild am Sonntag" soll ein Großteil der Tickets mit Beginn des neuen Winterfahrplans am 15. Dezember um zwei bis drei Prozent teurer werden. Als Grund nannte das Blatt gestiegene Personalkosten der Bahn. Auch "Der Spiegel" berichtete von möglicherweise steigenden Kosten für Bahnkunden.

Das Magazin nannte aber eine andere Ursache. Wegen der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg, dass Bahnkunden auch bei Verspätungen durch höhere Gewalt Geld zurückbekommen, sei nicht ausgeschlossen, dass es zu höheren Ticketpreisen kommen könne. dpa