Bühl (Baden)
Freund & Helfer

Bühl: Hausaufgaben zu schwer - verzweifelter 10–Jähriger wimmert ins Telefon - Polizei soll helfen

Ein verzweifelter 10-jähriger Junge hat am Montagabend bei der Polizei angerufen und schnell wieder aufgelegt. Der Schüler aus Bühl kam mit seinen Hausaufgaben offensichtlich nicht zurecht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Hausaufgabenmachen wusste ein 10-Jähriger aus Bühl offenbar nicht mehr weiter.  Symbolfoto: Bernd Thissen/dpa
Beim Hausaufgabenmachen wusste ein 10-Jähriger aus Bühl offenbar nicht mehr weiter. Symbolfoto: Bernd Thissen/dpa

Polizei soll 10–Jährigem bei Hausaufgaben helfen: Einen kuriosen Einsatz hatte die Poliei in Bühl am Montagabend. Ein Junge, der sehr aufgelöst am Telefon wimmerte, rief in der Einsatzzentrale an. "Bevor ein Gespräch stattgefunden hat, brach die Leitung ab.", sagt ein Sprecher der Polizei.

 

 

 


Kurioser Grund


Die Beamten befürchteten eine Notlage und ermittelten über den Anruf am Montagabend die Adresse des Kindes in Bühl. "Wie sich herausstellte, sorgte die Bearbeitung der Hausaufgaben wohl für dermaßen Unmut und Verzweiflung, dass der Schüler keinen anderen Ausweg sah, als kurzerhand die Polizei zu alarmieren", hieß es. Um welche Aufgaben es sich handelte, konnte ein Sprecher nicht sagen.

 



Verwandte Artikel