In der Osthälfte schneit es gebietsweise leicht. Sonst bleibt es trocken. Die Temperatur erreicht Maxima zwischen -3 Grad im Nordosten und +12 Grad am Oberrhein. Der Wind weht mäßig, im Norden und Westen auch frisch, an der See und im westlichen Bergland in Böen stark bis stürmisch aus Südost bis Nordost.

In der Nacht zu Sonnabend ist es teils wolkig, teils klar und meist trocken. Im Südwesten kommt in der zweiten Nachthälfte starke Bewölkung auf, in der Früh kann es im äußersten Westen etwas schneien, nach Süden zu auch regnen. Es besteht Glättegefahr. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen +3 Grad am Oberrhein und vielerorts unter -10 Grad nordöstlich der Elbe sowie im östlichen Mittelgebirgsraum.