Sonst setzt sich nach Auflösung einiger Nebel- oder Hochnebelfelder vermehrt die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Bis zum Abend wird es auch an Oder und Neisse freundlicher. Entsprechend steigt die Temperatur auf Werte zwischen 12 und 18 Grad, in Rheinnähe und in größeren Flusstälern westlich davon sogar auf Werte um 20 Grad, so der DWD. Im Nordosten bleibt es unter den Wolken mit 7 bis 12 Grad kühler. Der Wind weht schwach aus unterschiedlicher Richtung. In der Nacht zum Freitag wird es teils neblig-trüb, teils klar und die Temperatur geht auf Werte zwischen 7 und 1 Grad zurück. Im Süden und Osten ist nochmals leichter Frost möglich.