New York
Post auf Instagram

Unrasierte Achseln bei Frauen: Supermodel setzt ungewöhnliches Zeichen

Supermodel Emily Ratajkowski hat mit einem ungewöhnlichen Post auf Instagram für Aufsehen gesorgt. Auf einem ihrer neuesten Bilder zeigt sich die gebürtige Londonerin mit langen Achselhaaren. Das Bild hat einen ernsten Hintergrund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie auf dem Bild präsentierte sich auch Supermodel  Emily Ratajkowski mit unrasierten Achseln.  Symbolbild: Billie/unsplash.com
Wie auf dem Bild präsentierte sich auch Supermodel Emily Ratajkowski mit unrasierten Achseln. Symbolbild: Billie/unsplash.com

Emily Ratajkowski ist für freizügige Bilder bekannt. Das Supermodel präsentiert sich auf Instagram gerne leicht bekleidet und bringt so ihre Fans regelmäßig in Wallung. Auch in einem ihrer neuesten Posts auf dem sozialen Netzwerk hat die Schauspielerin nicht viele Klamotten an. Im Gegensatz zu vorherigen Bilder sticht jedoch ein Detail besonders ins Auge: ihre langen Achselhaare.

Instagram-Superstar Emily Ratajkowski: Ende der Perfektion?

Emily Ratajkowski ist für gewöhnlich für absolute Perfektion bekannt. Mit perfekten Modelmaßen, astreiner Haut und immer top gestylt stolziert die gebürtigen Londonerin regelmäßig über die roten Teppiche. Und auch in den sozialen Netzwerken gibt die Tochter eines amerikanischen Malers mit polnischen Vorfahren ein nahezu perfektes Bild ab. Umso mehr für Aufsehen sorgte deswegen einer ihrer neusten Posts.

Auf dem präsentiert sich die 28-Jährige gewohnt leicht bekleidet. Doch entgegen der erwarteten Perfektion stechen lange Haare unter ihren Achseln hervor. So hatte sich das Model zuvor noch nie präsentiert. Die Aktion hat aber einen ernsten Hintergrund. Sie möchte damit ein Zeichen für mehr Offenheit in der persönlichen Entscheidung, die Haare im Intimbereich wachsen zu lassen setzen.

Emily Ratajkowski motiviert Frauen: "Macht euer Ding Ladies, was auch immer das ist."

Unter ihren Post schrieb sie: "Gebt Frauen die Möglichkeit, all das zu sein, was sie sein wollen und so vielfältig, wie es geht." Sie habe einen Essay für die Zeitung "Harpers Bazar" geschrieben, in dem es um die Bedeutung des Rechts einer Frau gehe, zu wählen. Das Recht einer Frau zu entscheiden, wie sie sich kleidet, was sie postet oder ob sie sich rasiert oder nicht. "Macht euer Ding Ladies, was auch immer das ist."

Das Bild erhielt bis Samstagmittag (10.08) über zwei Millionen Likes und hat bereits mehr als 70.000 Kommentare. Die meisten Nutzer zeigen sich von der Aktion begeistert und feiert Ratajkowski für ihr Statement. In ihrem Essay schreibt Ratajkowski, dass sie manchmal einfach keine Lust habe, sich zu rasieren und fühle sich auch so sehr sexy.

Verwandte Artikel