Berlin
Verstorbene Prominente

Todesfälle 2019: Von diesen Promis mussten wir uns verabschieden

Im Jahr 2019 mussten wir uns von einigen Prominenten für immer verabschieden: Musiker, Politiker, Journalisten und Schauspieler, die unser Leben beeinflusst haben, sind gestorben. Ein Überblick über die verstorbenen Promis dieses Jahres.
Artikel drucken Artikel einbetten

Manche der Prominenten standen bis zu ihrem Tod im Rampenlicht, manche starben unerwartet früh. Sie alle haben ihre Fans begeistert und für Unterhaltung oder Information gesorgt:

Bestsellerautorin Rosamunde Pilcher

Im Alter von 94 Jahren ist die Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher am 06. Februar gestorben. Ein Schlaganfall war Grund ihres Ablebens. Mit ihren Romanen kletterte sie international an die Spitze der Bestseller-Listen. In Deutschland wurde sie hauptsächlich durch die gleichnamige Fernseh-Reihe "Rosamunde Pilcher" bekannt.

Modeschöpfer Karl Lagerfeld

Am 19. Februar erschütterte der Tod des Designers Karl-Lagerfeld die Modewelt. Der gebürtige Hamburger verstarb mit 85 Jahren. Lagerfelds Kreationen für Chanel, Fendi oder sein eigenes Label "Karl Lagerfeld" waren international angesehen. Zudem war er für seine scharfen Sprüche bekannt: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Häuptling der Indianer Gus Backus

Mit seinen Liedern "Brauner Bär und weiße Taube" und "Da sprach der alte Häuptling", gelang Gus Backus 1960 der Durchbruch. Nach schwerer Krankheit ist Backus jedoch am 21. Februar gestorben. Heute zählen seine Songs zu echten Klassikern und werden gerade zur Faschingszeit wieder gefeiert.

Gehörnte Frisur und geschminkte Augen: Keith Flint

Mit nur 49 Jahren wurde Keith Flint am 04. März tot aufgefunden. Der Frontmann der Band "The Prodigy" wurde gerade mit den Songs "Smack My Bitch Up" und "Breathe" weltberühmt. Seine Markenzeichen waren schwarz geschminkte Augenhöhlen und zu Hörnern frisierte Haare.

Deutscher Fernsehstar: Hannelore Elsner

Mit Hannelore Elsner ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen gestorben. Mit 76 Jahren ist sie am 21. April friedlich eingeschlafen. Sie wirkte in mehr als 200 Fernseh- und Kinofilmen mit und gewann zahlreiche Auszeichnungen, wie die Goldene Kamera und das Bambi.

Formel-1 Held Niki Lauda

Niki Lauda, der dreimalige Formel-1-Weltmeister, starb am 20. Mai im Alter von 70 Jahren. Der Österreicher hatte nach einem schweren Rennunfall 1976 immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Bis zuletzt war Lauda Aufsichtsratschef des aktuellen Mercedes-Teams.

Das Gesicht der Tagesschau von 1973-1998: Wilhelm Wieben

Über 25 Jahre lang, von 1973 bis 1998, brachte Wilhelm Wieben regelmäßig die Nachrichten in die deutschen Wohnzimmer. Als Sprecher der Tagesschau zählte er zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands. Nun starb Wieben am 13. Juni im Alter von 84 Jahren.

Der wohl berühmteste Grieche Deutschlands: Costa Cordalis

Die Schlagerlegende, der erste Dschungelkönig und Mallorca-Start Costa Cordalis starb am 02. Juli. Mit seinem, bis heute beliebten, Song "Anita" wurde Cordalis berühmt. Der "berühmteste Grieche in Deutschland" wurde 75 Jahre alt.

"Köln 50667"-Star Ingo Kantorek

Besonders überraschend starb der "Köln 50667"-Schauspieler Ingo Kantorek (44) bei einem Autounfall. Er und seine Frau Suzana (48) verunglückten auf der A8 bei Sindelfingen. Kantorek spielte in der RTL Soap die Hauptrolle des Bikers Alex Kowalski. Die letzte Folge mit dem Verunglückten wurde Ende Oktober ausgestrahlt.

Der Nachbar aus "Löwenzahn": Helmut Krauss

Bei der Sendung "Löwenzahn" kommen Kindheitserinnerungen hoch. Nach Peter Lustig, der 2016 gestorben ist, ist nun auch Helmut Krauss, auch bekannt als der grummelige Nachbar Herr Paschulke, gestorben. Der Schauspiele, Kabarettist und Synchronsprecher wurde 78 Jahre alt. Zuletzt stand er im Juni 2019 für Löwenzahn vor der Kamera.

Jacques Chirac - ehemaliger französischer Präsident

2002 stimmten mehr als 80% der französischen Wähler für ihn: Jacques Chirac war 12 Jahre das Staatsoberhaupt Frankreichs. Während seiner Amtszeit distanzierte er sich stets von rechtspopulistischen Themen, wurde für Atomwaffentests kritisiert und bot den USA beim Thema Irakkrieg die Stirn. Chirac starb am 26. September mit 86 Jahren gestorben. In Frankreich reagierte man mit einem Tag Staatstrauer und großer Anteilnahme.

Karel Gott: "Und diese Biene, die ich meine, nennt sich Maja"

Auch dieser Promi ruft Kindheitserinnerungen hervor: Karel Gott war der Sänger des Biene Maja Intros. Am 1. Oktober erlag er nun einer Krebserkrankung. Weitere deutsche Hits von Gott sind "Einmal um die ganze Welt" und "Lady Carnaval". Er sang auch auf Tschechisch und wurde als "goldene Stimme aus Prag" betitelt. Erst vor einem halben Jahr veröffentlichte er auf YouTube noch ein Lied mit seiner Tochter Charlotte.

Walter Freiwald - Moderator stirbt an Krebserkrankung

Die Geschichte um Walter Freiwalds Tod ist besonders emotional. Der bekannte Moderator und Teilnehmer am Dschungelcamp starb bereits im Alter von 65 Jahren. Kurz vor seinem Tod machte er seine Krankheit öffentlich. Über seine Social-Media-Kanäle schrieb er: "Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder." Bereits wenige Tage später erlag Freiwald seiner Krankheit.

Stardirigent Mariss Jansons

Im Alter von 76 Jahren verstarb Anfang Dezember der Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Mariss Jansons galt als einer der besten Dirigenten der Welt. Er wusste bereits seit seiner Kindheit, dass er diesen Beruf ergreifen möchte. Zuletzt musste Jansons jedoch aufgrund gesundheitlicher Probleme immer wieder Konzerte absagen.

Verwandte Artikel