Der Musiker John Miles ist tot. Miles wurde 72 Jahre alt und schrieb vor allem mit seinem Song „Music“ Rock-Geschichte. Er war bekannt als Sänger und Komponist. „Er ist in seiner Heimatstadt Newcastle in England im Kreis seiner Familie nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben“, teilten seine Kolleginnen und Kollegen der Tournee „Night of the Proms“ mit.

Schon seit den Achtzigern soll Miles ein fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe gewesen sein. Die letzte Tour musste in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie schon zum zweiten Mal verschoben werden. Die Veranstalter erklärten, Miles sei "die Seele der Tournee" gewesen. 

John Miles: Musik war seine erste und letzte Liebe

„Seit 1976 ist John in unseren Herzen durch seinen Welthit ‚Music Was My First Love‘, der zur Hymne der 'Night of the Proms' wurde“, schrieben die Veranstalter in einer Erklärung auf der „Night of the Proms“-Webseite. Miles sei bereits bei der ersten Ausgabe der Tournee dabei gewesen. 

Miles, 1949 geboren, startete seine Musiker-Karriere in den 70er Jahren. Er arbeitete unter anderem als Studiomusiker in den Abbey-Road-Studios und publizierte acht Soloalben. Einer der Höhepunkte seiner Karriere ist die Rolle als musikalischer Leiter und Leadgitarrist in Tina Turners Band

1976 schrieb John Miles mit „Music“ Rockmusik-Geschichte. Erstmals auf dem Album „Rebel“ erschienen, landete der Song auch in Deutschland in den Top 10. „Music“ handelt von Miles Liebe zur Musik. Er bezeichnet sie dabei als eine erste und wahrscheinlich auch letzte Liebe. Der Musiker lässt mit seinem Tod seine Frau, zwei Kinder und zwei Enkelkinder zurück. Mit seiner Ehefrau war er fast 50 Jahre lang verheiratet. 

Mehr zum Thema: Komiker Mirco Nontschew starb mit 52 Jahren - jetzt soll er obduziert werden