• Gebürtiger Kaiserslauterer Mark Forster zum sechsten Mal als Coach bei The Voice of Germany dabei
  • Neue Strategie soll zum Sieg verhelfen
  • Diesjährige Staffel startet am 18. August 2022 bei ProSieben

Mark Forster stammt nicht nur aus Kaiserslautern, der Musiker ist auch zum sechsten Mal in Folge als Coach bei The Voice of Germany dabei. Gewonnen hat "Team Mark" in all diesen Jahren aber nie. In der diesjährigen Staffel soll sich das jedoch ändern.

Zum sechsten Mal bei The Voice of Germany: Mark Forster mit neuer Siegesstrategie

Während Thore Schölermann, der Moderator der Gesangsshow, Mark Forster gerne als das "Maskottchen" von The Voice of Germany bezeichnet, sieht sich der gebürtige Pfälzer selbst in einer anderen Rolle. "Ich bin eher so was wie der Sitzenbleiber von The Voice of Germany", verbessert Forster seinen Show-Kollegen im Interview mit ProSieben/Sat.1.

Mit ihren Spitznamen spielen aber wohl beide auf dasselbe an: Mark Forster ist schon verdammt lange als Coach bei The Voice of Germany dabei, besonders erfolgreich war er in den vergangenen sechs Jahren jedoch nicht. In den sechs Jahren, in denen er nun schon dabei war, hat sein Team nicht einmal gewonnen.

Andere würde ein solches Ergebnis vielleicht demotivieren, nicht aber Mark Forster. Er startet motiviert wie eh und je in die neue Staffel. "Die Show verändert sich ständig und ich bin total glücklich, dass ich so oft da sitzen darf und all diese Veränderungen miterlebe", erzählt er. Es klingt also so, als hätte Forster die Lust an The Voice noch lange nicht verloren.

Mark Forster: "Mein Mindset dieses Jahr ist komplett auf den Sieg ausgerichtet"

Damit es dieses Jahr aber vielleicht doch endlich mit dem Sieg klappt, verfolgt der Pfälzer, wie er im Interview mit ProSieben/Sat.1 erklärt, eine neue Strategie. Während in der Vergangenheit die "bunten Vögel", die sonst nirgendwohin gepasst haben, einen Platz in seinem Team gefunden haben, ist es in diesem Jahr anders.

"Es könnte sein, dass dieses klassische Team-Mark-Gefühl sich gewandelt hat. Natürlich sind die bunten Vögel nach wie vor bei mir willkommen, aber mein Mindset dieses Jahr ist komplett auf den Sieg ausgerichtet", so Forster. In diesem Jahr fühle es sich einfach anders an.

"Team Mark glänzt mit richtig Qualität in diesem Jahr", verspricht der gebürtige Kaiserslauterer. Mit einem starken Team, der richtigen Songauswahl, passenden Battle-Konstellationen und natürlich auch durch sein Coaching soll es in diesem Jahr dann endlich ein*e Sieger*in aus Team Mark geben. Ob das klappt? Mark Forsters geplanten Siegeszug können die Zuschauer*innen ab dem 18. August 2022, wenn The Voice of Germany bei ProSieben und einen Tag später bei Sat.1 startet, verfolgen.