Helene Fischer geht auf Tour: Mit ihrem neuen Album "Rausch", auf das ihre Fans vier Jahre warten mussten, geht sie mit etwa 70 Shows auf  große Tournee. 

Im Jahr 2023 kommt sie dabei in einige große Städte, um dort Konzerte zu spielen. Eigentlich ein Grund für große Freude bei ihren Fans. Doch bei vielen ist die Freude getrübt - Grund sind die stattlichen Ticket-Preise. 

Helene Fischer im Preis-"Rausch"? - schockierte Reaktionen auf hohe Ticket-Preise

Die günstigsten Karten kosten knapp 65 Euro. Doch das sind Plätze, die alles andere als ein berauschendes Konzerterlebnis bieten dürften. Für 65 Euro sitzt man meist im obersten Rang hinter der Bühne und dürfte kaum einen Blick auf den Schlagerstar erhaschen. 

Wer einigermaßen mit Sicht auf die Bühne sitzen will, muss durchgehend über 100 Euro zahlen. Für den "Golden Circle" direkt vor der Bühne, also die Plätze, die am nächsten dran sind, muss man schon um die 300 Euro hinlegen.

Für viele Fans ist das zu viel und so machen sie auch ihrem Ärger Luft, etwa unter dem Post von Helene Fischer auf Instagram

Tickets für Helene Fischer bei Ticketmaster ansehen

Ein Fan fasst es unter Helene Fischers Beitrag auf Instagram zusammen: "Bei den Bedingungen und Preisen bekomme ich auch Gänsehaut. Die Freude ist getrübt. Ich bin echt enttäuscht." 

 

 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.