Thomas Gottschalk hat in der Corona-Krise keine große Angst um sich selbst. «Ich bin krisenfest», sagte der 69 Jahre alte Entertainer der Zeitschrift «Bunte».

Mit 15 seien in seiner Heimatstadt Kulmbach die Pocken ausgebrochen. Er habe den sauren Regen, Tschernobyl und die Volkszählung überlebt. «Außerdem ein Dutzend Intendanten der ARD und des ZDF, fünf Päpste und gefühlte 100 SPD-Vorsitzende. Nichts davon hat mir meinen Humor und den Glauben an das Gute im Menschen genommen.»

Am 18. Mai wird Gottschalk 70 Jahre alt.