Schauspieler Matthias Schweighöfer hat sich beim Deutschen Filmpreis nüchtern gezeigt.

«Ich trinke keinen Alkohol seit einem halben Jahr», sagte der 41-Jährige am Freitagabend am Rande der Filmgala in Berlin, die traditionell auch eine große Party ist. Die Abstinenz tue ihm auch gut, sagte Schweighöfer mit Blick auf die Feier.

Zuletzt erschien Schweighöfers Netflix-Film «Army Of Thieves», bei dem er sowohl Regisseur als auch Hauptdarsteller war. Die Action-Romanze ist ein Vorläufer zum Zombie-Film «Army of the Dead». «Das Schöne ist bei Netflix, dass die einem so ein bisschen die Möglichkeit geben, gerade sich im Genre mehr auszutesten», sagte Schweighöfer.

Den Deutschen Filmpreis besuchte Schweighöfer mit seiner Partnerin Ruby O. Fee. Die Lola-Trophäen gelten als wichtigste nationale Auszeichnung in der Branche. Die Preise sind mit insgesamt rund drei Millionen Euro für neue Projekte verbunden. Die Show moderierte Katrin Bauerfeind.