Die Schauspielerin Franziska Weisz versucht nach eigener Darstellung, ein umweltbewusstes Leben zu führen.

Die 38-Jährige sagte in einem Interview der «Neuen Osnabrücker Zeitung»: «Ich fahre kein Auto, bin Vegetarierin, konsumiere nichts aus Massentierhaltung, verzichte weitgehend auf Plastik und unterstütze den WWF.»

Weisz, die an diesem Sonntag (18. November) im «Tatort: Treibjagd» zusammen mit Wotan Wilke Möhring in Hamburg ermittelt, will auch andere davon begeistern. «Mit unserem Konsumverhalten haben wir Verbraucher so viel Macht. Nicht die scheinbar Großen und Mächtigen, sondern wir geben den Ton an und können über unser Kaufverhalten enorm viel beeinflussen», sagte die Österreicherin, die etwa auch im Kinofilm «Hundstage» von 2001 zu sehen war.