Bei "Deutschland sucht den Superstar" gewann dieses Jahr der Schlager Sänger Ramon Roselly. Jetzt erhebt der Drittplatzierte schwere Vorwürfe gegen das Format und Dieter Bohlen selbst: Der Sieg von Ramon Roselly soll geplant gewesen sein.

"Es war für mich vorher klar, dass Ramon gewinnt", so Joshua Tappe, der Drittplatzierte im Jahr 2020 im Gespräch mit der BILD-Zeitung. "Mit dem Lied 'Eine Nacht' hat man Ramon meiner Meinung nach gewinnen lassen", so der Sänger. Angeblich sei der Gewinner von DSDS 2020 drei Tage vor dem Finale aus dem Kandidaten-Haus verschwunden.

Roselly gewann das Finale mit rund 80% der Zuschauerstimmen. Auch da hält Tappe eine Manipulation für möglich. RTL sowie Dieter Bohlen wollten sich nicht dazu äußern. Auch Ramon, dessen Lied aus dem Finale der RTL-Show nun auf Platz 1 der Single-Charts ist, äußerte sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen.