Obwohl das Dschungelcamp erst im Januar 2021 produziert wird, wusste RTL lange nicht, wo das bekannte TV-Format "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" überhaupt stattfinden kann. Mit Ekel-Challenges und Promi-Drama lässt sich RTL immer wieder Neues einfallen - auch während der Corona-Pandemie. 

Erst in einigen Monaten flimmert das erfolgreiche TV-Format wieder über die Bildschirme in Deutschland, doch bereits jetzt wird wieder wild spekuliert. Gerade zur Corona-Zeit ist es besonders interessant zu wissen, mit wem und vor allem wo das Format startet. Jetzt wurde die große Neuigkeit endlich verkündet: Das Dschungelcamp 2021 zieht ins Vereinigte Königreich.

Update 25.09.2020, 08:30: Dschungelcamp in Wales - Kalte Temperaturen statt tropische Hitze

Statt in den australischen Dschungel geht es für die Stars des "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"-Formats im kommenden Jahr in den walisischen "Dschungel" nach North Wales. Bereits das englische TV-Format "I'm a celebrity...Get me out of here!" des Senders ITV 1 produziert die neue Staffel aufgrund der Corona-Pandemie in Wales. Daniel Hartwich und Sonja Zietlow werden die Show dann im Januar jeden Tag live aus Wales moderieren, wie RTL selbst mitteilt.

Wales ist für Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt, was auf den ersten Blick wenig mit dem australischen Dschungel zu tun hat. Trotzdem wird am Sendungskonzept festgehalten. Auch wenn die Stars Shorts gegen Thermo-Unterwäsche tauschen müssen, werden einzelne Produktionsbestandteile an den neuen Ort adaptiert.

Die Zuschauer können sich also weiterhin auf jede Menge Nervenkitzel und Ekel-Challenges freuen. Auf dem Weg zum "König oder zur Königin des walisischen Dschungels" muss ein Star auch in diesem Jahr täglich zur Prüfung antreten, um mehr als Bohnen und Reis für das Team zu erkämpfen.

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf sagte zu dem neuen Konzept: "In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind. Doch deswegen diese tolle Show nicht zu machen, kommt für uns und unseren Produzenten-Partner ITV überhaupt nicht in Frage." Außerdem betonte er, dass sie unbedingt im Januar wieder "on-air" mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"sein wollen. Er sei überzeugt, dass sie das in Wales gut umsetzen können.

Update 07.09.2020, 11.30 Uhr: Dschungelcamp 2021 - wer ist der erste Kandidat?

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung soll sich der Schlager-Sänger Lucas Cordalis bereits vertraglich zur Teilnahme verpflichtet haben. Somit wäre er der erste offizielle Teilnehmer der 15. Staffel des Dschungelcamps 2021. Er tauscht damit sein Luxus-Leben auf Mallorca für einige Wochen gegen den Dschungel. 

Der Ehemann von Daniela Katzenberger tritt damit in die Fußstapfen seines 2019 verstorbenen Vaters Costa Cordalis. Er zog in der ersten Staffel des Formats in den Dschungel und holte prompt den Titel des "Dschungelkönigs". Lucas Cordalis Chancen auf den Thron stehen also gar nicht allzu schlecht, wenn er die Gene seines Papas geerbt haben sollte. 

Doch nicht nur in der eigenen Familie ist Dschungel-Erfahrung vorhanden. Auch die Schwester seiner Ehefrau, Jenny Frankenhauser, konnte sich bereits im Format beweisen. Sie holte 2018 die Krone nach Hause. Auch Katzenbergers Mutter kann selbst von ihren Erfahrungen berichten. Sie wurde 2013 Siebtplatzierte im Format. Mit ihren Tipps kann sich Lucas Cordalis sich in jedem Fall gut auf das bevorstehende Abenteuer vorbereiten.

Dschungelcamp 2021 vor dem Aus: Fällt die Produktion wegen Corona aus?

Der britische Sender hat nun die Entscheidung in der Hand. Denn die deutsche Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus."  ist keineswegs ein deutsches Original, sondern vielmehr das Gegenstück der britischen Produktion"I´m a Celebrity - Get Me Out of Here". Diese wird normalerweise im Herbst gedreht und lässt dann alle aufgebauten Vorrichtungen, wie das Camp, die Baumhäuser usw. für die deutsche Produktion stehen. RTL setzt sich somit in ein gemachtes Nest und kann ohne große Mühen mit dem Dreh beginnen. Dieses Jahr ist das aber nicht der Fall, denn wenn die Briten nun aufgrund der Corona-Richtlinien nicht drehen, sieht es für den deutschen Sender schlecht aus.

Den Sender RTL trifft die Corona-Krise ohnehin hart, denn die Einschaltquoten sind rapide gesunken. Im Mai hatte der Sender bei jungen Menschen eine so niedrige Einschaltquote, wie schon seit 25 Jahren nicht mehr. Allerdings ist der RTL-Chef Graf zuversichtlich und betont gegenüber RND, dass das Format "Let`s Dance" die stärksten Quoten seit 2014 erzielt habe.

Der Sender lässt sich durch Corona nicht bremsen. Laut Graf haben Produktionen wie "Ninja Warrior Germany" bereits begonnen. Bei "Sommerhaus der Stars" und "Bachelorette" sei man ebenfalls bereits in der Vorbereitung. Außerdem hätte man bei letzterem einen alternativen Produktionsort in Griechenland im Sinn. Somit sei der Sender auf die Umstellung durch die Pandemie, gut vorbereitet.