Berlin
Legendäre Band

"Ärzte-Rätsel": Das steckt tatsächlich hinter dem Ratespiel

Tausende Fans haben gebangt. Ihre Angst: "Die Ärzte" könnten sich trennen. Ein Rätsel auf der Homepage ist schuld. Doch jetzt wurde das Rätsel gelöst.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stehen die Ärzte vor dem Abschied? Ein Rätsel auf ihrer Internetseite befeuerte die Spekulationen. Jetzt gibt es Klarheit. Bild: Die Ärzte/Screenshot
Stehen die Ärzte vor dem Abschied? Ein Rätsel auf ihrer Internetseite befeuerte die Spekulationen. Jetzt gibt es Klarheit. Bild: Die Ärzte/Screenshot

"Die Ärzte"-Fans können aufatmen: Das Rätsel auf der Ärzte-Homepage ist gelöst. Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo González machen nicht Schluss. Denn: Das Trio hat einen neuen Song mit dem Titel "Abschied" veröffentlicht. Das Lied befasst sich humoristisch mit dem Klimawandel. Ob es in diesem Jahr noch ein Ärzte-Album gibt, ist dagegen noch unklar.

Update vom 18.03.2019, 15:14: Des Rätsels Lösung

Das große Bangen und Rätselraten hat ein Ende. Die selbst ernannte "beste Band der Welt" hat die Lösung aufgedeckt. Das Lösungswort war "Abstrakt". Welche Bedeutung das Wort hat, wollte die Band laut der deutschen Presseagentur (dpa) noch nicht bekannt geben. Der Hinweis auf ihrer Homepage: "die ärzte 2019, erster Teil, stay tuned!" lässt viele Fans hoffen: Erscheint vielleicht in diesem Jahr noch ein neues Album namens "Abstrakt"?

Was jedoch bereits bekannt ist, ist ihr neuer Song: "Abschied". Im Lied beschäftigt sich die Band mit dem menschgemachten Klimawandel, und liefert einen kreativen humoristischen Lösungsansatz für das Problem: Der Mensch müsse freiwillig aussterben. Etwas besseres könne der Erde und der Tierwelt nicht passieren, heißt es in dem Song.

Update vom 26.02.2019, 13:13 Uhr: Vierter Buchstabe ein "T": Die Lösung ist nicht "Abschied"!

Doch kein "Abschied"? Die Ärzte spielen gnadenlos mit den Gefühlen ihrer Fans. Der vierte Buchstabe des Rätsels auf der Homepage ist ein "T". Das gefürchtete Lösungswort "Abschied" scheidet damit aus. Aufatmen also? Wohl eher nicht, denn so einfach machen es uns Die Ärzte mit Sicherheit nicht. Was könnte sich hinter den Anfangsbuchstaben "ABST...." verstecken? Vielleicht das künstlerisch ambitionierte "abstrakt"? Oder doch eher "Absteige"? "Abstände"? "Abstrich"? "Abstürze"? Oder am Ende ganz forsch, mit Ausrufezeichen, "Absturz!"?

Man weiß es nicht und wird es noch eine ganze Weile nicht wissen, der nächste Buchstabe wird nämlich erst in rund 80 Stunden enthüllt (Stand: 26.02.2019, 13:30 Uhr). Mittlerweile scheint es immer wahrscheinlicher, dass die Mär vom Abschied nur ein gut platzierter, brillant gespielter Marketing-Schachzug war, mit dem die "beste Band der Welt" ein neues Album promoted. Des Rätsels Lösung könnte der Albumtitel der neuen "Die Ärzte"-Platte sein. Die Songschnipsel, die man mit jedem gelösten Buchstaben erhält, könnten Ausschnitte aus den Songs des Albums darstellen.

Update 16. Februar 2019, 7.30 Uhr: "Abschied" wird immer wahrscheinlicher

Der dritte Buchstabe des Rätsels auf dem offiziellen Internetauftritt der Ärzte ist ein "s". Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass die Kultband hier tatsächlich ihren Abschied verkündet - oder doch nicht?

In der Fan-Gemeinschaft wird das Thema kontrovers diskutiert. Während sich einige schon fast sicher sind ("Auch der neue Buchstabe scheint die Befürchtungen zu untermauern.") wollen es andere noch nicht wahrhaben ("Egal ob ein S als drittes steht, die Jungs lösen sich nicht auf, denn wir brauchen die drei jetzt dringen.")

Sicher ist schon mal: Die "Beste Band der Welt" können Fans im Sommer bei einigen Konzerten live sehen - unter anderem auch bei Rock im Park in Nürnberg. Hier hat der Veranstalter gerade den Verkauf der Tagestickets gestartet - und weitere Bands bestätigt.

Update, 10. Februar 2019, 10.52 Uhr: Abschied oder Abrocken?

Bela, Farin und Rod zusammen auf einer Bühne, das gab es seit Jahren so gut wie gar nicht mehr. Die letzten gemeinsamen Konzerte spielten "Die Ärzte" 2013. Wird es bald ganz vorbei sein? Löst sich das beliebte Berliner Spaßpunk-Trio auf? Oder hat sich die selbsternannte "beste Band der Welt" einen sehr gut funktionierenden PR-Gag ausgedacht - und will etwas ganz Anderes verkünden?

"Manchmal ist es einfach Zeit zu gehn", heißt es in einem Song, der auf der Ärzte-Internetseite zu hören ist. Zudem ist ein Wort mit acht Buchstaben zu erraten - und seit der Nacht zum Samstag ist klar: Die ersten beiden Buchstaben sind "A" und "B" - es könnte also auf "Abschied" hinauslaufen - oder "Abrocken".

Wer beim Ärzte-Scrabble das "A" erraten hatte, bekam zur Belohnung einen 50-Sekunden-Songschnipsel mit teils dramatischer Musik: "Manchmal ist es einfach Zeit zu gehn. Doch wenn der Tag gekommen ist, sagt niemand Dir Bescheid. Ich weiß es fällt Dir schwer das einzusehn. Und traurig fragst Du mich, ist es denn wirklich schon soweit. Ich sage Dir, wir haben hell geleuchtet. Und vieles, was wir taten, hat Bestand. Man wird sich lange noch an uns erinnern. Du musst jetzt stark sein, hier nimm meine Hand."

Ein Blick in die Internetkommentare am Samstag zeigt jedoch: Kaum ein Fan glaubt, dass das populäre Trio sich auflöst. "Ich weiß nicht, was das Lösungswort sein wird, aber ich bin mir zu 200% sicher, dass sie nicht ihren Abschied verkünden. Nicht jetzt und nicht auf diese Art. Das wäre absolut untypisch für Die Ärzte", schreibt etwa ein Nutzer namens Anti-Zombie.

Steffi meint: "Die Ärzte würden nie so was veranstalten, wenn sie Aufhören wollen. Ich meine und denke es heißt: Abrocken und bezieht sich auf dass 1te Konzert in Polen/Warschau." Hanna schreibt: "Also ich glaube, dass es sich um einen PR Gag handelt und am Ende des Countdowns kommt ein neues Lied."

Update, 9. Februar 2019, 07:01 Uhr: Zweiter Buchstabe ist ein B!

Und tatsächlich: Mit Ablauf des Countdowns um Mitternacht zwischen Freitag und Samstag kann der zweite Buchstabe eingegeben werden. Und so sehr man sich auch anstrengt: Jedes andere Zeichen als ein B ist falsch. Steuern wir hier also wirklich auf das Aus der Ärzte zu? Sieht so aus: Gibt man zum Beispiel ein M ein - in der Hoffnung, das Wort würde Amaretto heißen - oder ein G für Agilität, sagen "Die Ärzte" einem "Das war leider nichts!". Sie wollen also den Abschied?

 

Die Ärzte bei Rock im Park: Jetzt Tickets bei viagogo kaufen

B bringt nächstes Musikstück der Ärzte

Einzig B bringt das nächste Musikstück - leider... "Hier klicken, um das musikalische Puzzleteil 2 (von 7) herunterzuladen." Hinter dem Link versteckt sich dann ein rockiges Instrumentalstück von nur 22 Sekunden Länge. Und der Countdown? Der läuft von Neuem. Diesmal länger. Den nächsten Buchstaben - vermutlich ein S - wird es erste in 161 Stunden und 42 Minuten (Stand: 09.02.2019, 06.18 Uhr) geben. Also am 16. Februar um 24 Uhr.

 

Ursprüngliche Meldung vom 08.02.2019: Die Ärzte: "Vieles, was wir taten, hat Bestand"

Gibt man auf Position 1 den Buchstaben "A" ein, kann man sich ein 50 Sekunden langes Musikstück herunterladen, in dem die mittlerweile gealterten Recken (Farin Urlaub ist 55, Bela B sogar 56 Jahre alt) auf Wiedersehen sagen - hymnisch, ironisch, großmäulig, ganz so, wie man es tatsächlich von ihnen erwarten würde. "Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen", singt Farin da wehmütig zu Klavierbegleitung, "doch wenn der Tag gekommen ist, sagt niemand dir Bescheid. Ich weiß, es fällt dir schwer das einzusehen, und traurig fragst du dich, ist es denn wirklich schon so weit?" Dann explodiert das Stück mit epischem E-Gitarren- und Schlagzeug-Einsatz: "Ich sage dir, wir haben hell geleuchtet, und vieles, was wir taten, hat Bestand. Man wird sich lange noch an uns erinnern, du musst jetzt stark sein, hier nimm meine Hand!" Dann fadet der Songschnipsel hallend ins Nichts aus.

 

Abschieds-Countdown: Das Rätsel auf der Homepage geht weiter

Ist das eine klare Abschiedsbotschaft? Viel klarer geht es wohl kaum, und bei jeder anderen Band wären Fans und Experten sich jetzt wohl sicher, dass die Trennung unmittelbar bevorsteht. Aber das hier sind schließlich Die Ärzte. Als "beste Band der Welt" haben sie sich einen gewissen Ruf erarbeitet. Unter anderem den Ruf, nicht unbedingt alles Bierernst zu nehmen. Es könnte sich also ebenso gut um einen Scherz handeln. Auf der Homepage läuft über dem Buchstabenrätsel ein Countdown ab. Aktuell steht er auf 2:41 Stunden (Stand: 08.02.2019, 21.19 Uhr). Wenn der Countdown abgelaufen ist, wird der zweite Buchstabe freigeschaltet, und ein zweiter Songschnipsel wird nach Erraten des Buchstaben verfügbar.

Was ist mit der Europa-Tournee und Rock im Park?

Falls die Band hier tatsächlich das Ende ihres Schaffens ankündigt, so dürfte sich dieses Ende noch ein wenig hinziehen: Ihre Europa-Tournee startet im Mai, und sie ist bereits restlos ausverkauft. Sie wird die Ärzte unter anderem nach Warschau, Prag, Mailand, Amsterdam und London führen. Da müssen sie also auf jeden Fall noch durch. Im Sommer sollen sie bei Rock im Park und Rock am Ring auftreten. Ist danach also endgültig Feierabend für die Berliner Kultband, die uns etliche unvergessliche Momente bescherte - mit Hits wie "Westerland", "Schrei nach Liebe" und "Du willst mich küssen", aber auch öffentlichkeitswirksam in den Medien ausgefochtenen Duellen mit Deutschlands Zensurbehörden und obersten Sittenwächtern ("Claudia hat "nen Schäferhund", "Schlaflied", "Geschwisterliebe").

"Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen"

Vielleicht kündigen Sie ja eine epische Abschiedstour an. Dass sie es "nicht ewig machen" werden, daraus machten Farin, Bela und Rod nie ein Geheimnis. Und ganz ehrlich, was gibt es für eine legendäre Band Traurigeres, als das Schicksal der Rolling Stones zu teilen, die einfach nicht mitbekommen haben, wann der Beste Zeitpunkt zum Aufhören gewesen wäre. Um es mit Farins Worten zu sagen: "Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen, doch wenn der Tag gekommen ist, sagt niemand dir Bescheid."

Viele Fans glauben (noch) nicht an das Ende der Ärzte

Ein Blick in die Internetkommentare am Samstag zeigt jedoch: Kaum ein Fan glaubt, dass das populäre Trio sich auflöst. "Ich weiß nicht, was das Lösungswort sein wird, aber ich bin mir zu 200% sicher, dass sie nicht ihren Abschied verkünden. Nicht jetzt und nicht auf diese Art. Das wäre absolut untypisch für Die Ärzte", schreibt etwa ein Nutzer namens Anti-Zombie.

Steffi meint: "Die Ärzte würden nie so was veranstalten, wenn sie Aufhören wollen. Ich meine und denke es heißt: Abrocken und bezieht sich auf dass 1te Konzert in Polen/Warschau." Hanna schreibt: "Also ich glaube, dass es sich um einen PR Gag handelt und am Ende des Countdowns kommt ein neues Lied." ry/mit dpa

 

 

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Ticket-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.