Berlin

«Ein Herz für Kinder» sammelt mehr als 18 Millionen Euro ein

Stars und Sternchen kommen in Berlin für den guten Zweck zusammen und zeigen «Ein Herz für Kinder». Viele Tränen fließen auf der emotionalen Gala, am Ende kommt eine stolze Spendensummme zugunsten von Kindern zusammen. Robbie Williams sorgt für Weihnachtsstimmung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spendengala «Ein Herz für Kinder»
Merry Christmas: Robbie Williams in der Benefizgala «Ein Herz für Kinder». Foto: Jens Meyer/AP/Pool/dpa
+4 Bilder

Begleitet von viel Glamour und Emotionen sind bei der Spendengala «Ein Herz für Kinder» mehr als 18 Millionen Euro für Kinder in Not und soziale Hilfsprojekte gesammelt worden.

Am Vorabend des zweiten Advents nahmen in der live vom ZDF ausgestrahlten Show Prominente wie Boris Becker, Anja Kling und Sophia Thomalla Spendenanrufe entgegen.

Auch die Bundesministerinnen Franziska Giffey und Julia Klöckner sowie Kabinettskollege Jens Spahn nahmen für den guten Zweck den Hörer ab. Mehrere Unternehmen kündigten bei der von Johannes B. Kerner moderierten Gala Großspenden an.

Verschiedene nationale und internationale Hilfsprojekte, an die das Geld fließen soll, wurden während der etwas mehr als dreistündigen Show vorgestellt. Der Schauspieler Hardy Krüger jr. erzählte von seinem Besuch in Mosambik, wo Wirbelstürme verheerende Schäden angerichtet haben. Entertainerin Barbara Schöneberger sorgte - barfuß unterwegs - für Lacher und gute Stimmung, indem sie prominente Gäste spontan um Spenden bat. «Bergdoktor» Hans Sigl machte im Wettbewerb mit Instagram-Star Pamela Reif Klimmzüge für den guten Zweck, Moderatorin Nazan Eckes und «Bergretter»-Schauspieler Sebastian Ströbel tanzten und spendeten.

Die Leipziger Fußballer Timo Werner und Lukas Klostermann versuchten sich für Spenden an der Torwand. Anders als noch am Nachmittag - Werner hatte am 14. Bundesligaspieltag zwei Tore erzielt - gelang den beiden kein einziger Treffer. Spenden gab es trotzdem: Wie Moderator Kerner sagte, entschieden sich beide dazu, 10 000 Euro aus eigener Tasche zu zahlen. Die Hektik nach dem Spiel, um rechtzeitig von Leipzig zum Showbeginn nach Berlin zu kommen, nahm Werner gerne in Kauf. «Ich glaube das ist eine Veranstaltung die super viel Gutes tut, das unterstützt man natürlich auch sehr gerne», sagte er der Deutschen Presse-Agentur vor Beginn der Show.

Sein Dortmunder Bundesliga-Kollege Mats Hummels und dessen Frau Cathy Hummels legten in der Show nach. Ermuntert von Moderator Kerner rief die Influencerin ihren Mann während der Sendung live an. Gemeinsam entschieden sie, ebenfalls 10 000 Euro für nationale und internationale Hilfsprojekte zu spenden.

Für weihnachtliche Stimmung sorgte Robbie Williams, der zu Beginn und zum Ende der Show gefühlvoll zwei Songs seines neuen Weihnachtsalbums zum Besten gab. Auch Sarah Connor und Roland Kaiser traten am Samstagabend auf - ebenso wie die von Emotionen getriebene Schlagersängerin Andrea Berg. Gerade wenn man gesunde Kinder habe, sei es ganz wichtig zu helfen, sagte sie. Unter seinem neuen Künstlernamen Pete Wolf sang Wolfgang Petry das erste Mal nach 13 Jahren wieder live im Fernsehen.

Für ihr Engagement mit dem Verein «Brotzeit» bekam die sichtlich gerührte Schauspielerin Uschi Glas aus den Händen von Carmen Nebel das «Goldene Herz» überreicht. Mit ihrem Verein versorgt sie seit mehr als zehn Jahren Schulkinder bundesweit mit Frühstück. «Ich sehe dieses Herz eben auch als Herausforderung», sagte Glas, die in ihrer Dankesrede mit den Tränen kämpfte. Sie und ihr Team würden nicht aufhören zu arbeiten. «Wir wollen wirklich schauen, dass es vielleicht in Deutschland kein Kind gibt, das wegen Hungers nicht am Unterricht teilnehmen kann.»

Bei der jährlichen Gala ist die 75-Jährige keine Unbekannte. «Ich bin sozusagen ein Kind der ersten Stunde, ich glaube, ich habe überhaupt noch nie gefehlt», sagte sie vor Showbeginn. «Ich finde das einfach ganz großartig, das kann man gar nicht genug unterstützen.»

Die von der «Bild»-Zeitung ins Leben gerufene Aktion «Ein Herz für Kinder» gibt es seit 1978. Im vergangenen Jahr waren bei der Gala rund 18,5 Millionen Euro zusammengekommen.