Berlin

ZDF-Klassiker «Der Staatsanwalt» schlägt «Krauses Hoffnung»

Eine weitere Folge von «Der Staatsanwalt» schafft bei den Einschaltquoten den ersten Platz. Die ARD punktet mit einem neuen Film über Horst Krause.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Krauses Hoffnung"
Elsa (Carmen-Maja Antoni, l-r-), Meta (Angelika Böttiger), Rudi (Tilo Prückner) und Horst Krause gehören zu den wichtigsten Figuren in der ARD-Komödie «Krauses Hoffnung». Bei den Einschaltquoten holte sie den zweiten Platz. Foto: Arnim Thomaß/rbb/ARD

Mit der Krimiserie «Der Staatsanwalt» liegt das ZDF bei den Einschaltquoten für Freitagabend vorn. Um 20.15 Uhr wollten 5,54 Millionen Zuschauer die Folge sehen, der Marktanteil erreichte 17,7 Prozent.

Das Erste zeigte «Krauses Hoffnung», eine weitere Geschichte über den knorrigen ehemaligen Dorfpolizisten Horst Krause und seine Schwestern in dem (fiktiven) Dorf Schönhorst in Brandenburg: 4,64 Millionen schalteten ein (14,9 Prozent).

«Big Bounce - Die Trampolin Show» auf RTL interessierte 2,49 Millionen (8,2 Prozent). Die Komödie «Fack ju Göhte 2» auf Sat.1 wollten 2,38 Millionen (8 Prozent) sehen. ProSieben lockte mit dem Spielfilm «Mission: Impossible - Phantom Protokoll» 1,54 Millionen (5,3 Prozent) am Freitagabend vor den Fernseher.

Kabel eins erreichte mit der Krimiserie «Elementary» 0,78 Millionen (2,5 Prozent), RTL II mit «Stealth - Unter dem Radar» 0,74 Millionen (2,5 Prozent) und ZDFneo ab 20.15 Uhr mit der Krimiserie «Father Brown» 0,93 Millionen (3,0 Prozent).