New York

Lenny Kravitz hilft Hurrikan-Opfern

Mitte September zerstörte der Wirbelsturm «Dorian» große Teile der Bahamas. Lenny Kravitz hat ein Haus auf der Inselkette - und hilft den Betroffenen mit einem besonderen Service.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lenny Kravitz
Lenny Kravitz setzt sich für die Betroffenen des Hurrikans «Dorian» auf den Bahamas ein. Foto: Georg Wendt

US-Musiker Lenny Kravitz (55, «Are You Gonna Go My Way») setzt sich für die Opfer des Hurrikans «Dorian» auf den Bahamas ein. In der Show von US-Moderatorin Ellen DeGeneres sagte er am Dienstag: «Ich sorge mich um die Menschen, das Herz und die Seele dieser Inseln. Es ist, als wäre eine Atombombe eingeschlagen.»

Kravitz hat ein Haus auf den Bahamas, wie er DeGeneres bestätigte, und kümmert sich seit Jahren mit seiner «Let Love Rule Foundation» um die zahnmedizinische Versorgung vor Ort. Diese Hilfe sei nun verstärkt worden. «Ich bin sehr gut mit meinem Zahnarzt befreundet, Dr. Levine aus New York. Er kam mich besuchen und wir fuhren mit meinem Jeep durch die zerstörten Orte», sagte Kravitz. Dr. Levine sei wenig später mit 40 Zahnärzten seiner Praxis, «den besten New Yorks», zurückgekehrt, und habe vor Ort geholfen.

Am Ende der Show bekam Kravitz von DeGeneres einen Scheck über 100 000 Dollar überreicht, die in seine Foundation fließen sollen. Das Geld ist eine Spende des amerikanischen Fotodienstleisters Shutterfly, der die Show mit Spenden unterstützt. Kravitz bedankte sich dafür auch auf Instagram.

Verwandte Artikel