Los Angeles

Jason Momoa dankt der Feuerwehr

Das Anwesen von Jason Momoa wurde offenbar von einem der anhaltenden Brände in Kalifornien bedroht. Nachdem Hilfe von der Feuerwehr kam, bedankte sich der US-Schauspieler per Instagram.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jason Momoa
Jason Momoa bei der Oscar-Verleihung 2019. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

US-Schauspieler Jason Momoa (40, «Game of Thrones») hat sich bei der Feuerwehr von Los Angeles für das Löschen eines Brandes in Topanga im US-Bundesstaat Kalifornien bedankt.

Auf Instagram postete er am Sonntag (Ortszeit) ein Video, das ein Löschflugzeug der US-amerikanischen «Super Scoopers» beim Bekämpfen eines Feuers zeigt. Dazu schrieb er: «Bin so dankbar, dass es in Topanga gerade noch mal gut gegangen ist. Die Super Scoopers haben den Tag gerettet». An die Feuerwehr von Los Angeles gerichtet ergänzte er: «Wir lieben euch».

Momoa lebt mit seiner Frau und Kollegin Lisa Bonet, mit der er seit 2017 verheiratet ist und einen Sohn und eine Tochter hat, in dem Areal - außerdem mit einem Esel, zwei Halbwölfen und einem Hund. Topanga ist ein Ort im Los Angeles County, der, wie viele andere in Kalifornien, aktuell mit Waldbränden zu kämpfen hat.

International bekannt wurde Momoa durch seine Rollen als Khal Drogo in den ersten beiden Staffeln der HBO-Serie «Game of Thrones» und als «Aquaman» im gleichnamigen Kinofilm. Seit Anfang November 2019 ist er als Baba Voss in der US-amerikanischen Dramaserie «See» zu sehen.

Verwandte Artikel