• Nach Nachwuchs-News: Helene Fischer soll verlobt sein
  • Thomas Seitel soll auf den Malediven um ihre Hand angehalten haben
  • Helene Fischer im siebten Monat schwanger
  • Gibt es eine große Hochzeitsfeier vor der Geburt?

Nachdem erst die Baby-Bombe geplatzt ist, erreicht Schlager-Fans nun schon die nächste erfreuliche Nachricht: Helene Fischer soll sich mit ihrem Thomas Seitel verlobt haben! Wie die "Bild" berichtet, soll es einen romantischen Antrag im Kerzenschein auf den Malediven gegeben haben. 

Antrag auf den Malediven: Helene soll hier auch schon mit Florian gewesen sein

Auf der Insel Kunfunadhoo soll Seitel um die Hand der Schlagersängerin angehalten haben. Dort waren die beiden schon mehrfach im Urlaub gewesen. Helene Fischer sei dort in der Vergangenheit auch schon des Öfteren mit ihrem Ex Florian Silbereisen gewesen. 

Eine große Hochzeitfeier soll es allerdings nicht mehr vor der Geburt ihres ersten Kindes geben, schreibt die "Bild" weiter, die sich auf Informationen aus dem Umfeld des Paares beruft. Derzeit ist Helene Fischer im siebten Monat schwanger. Eine standesamtliche Hochzeit sei jedoch denkbar. Bislang haben sich Fischer und Seitel nicht zur Verlobung geäußert. 

Schon in der Vergangenheit wurden Informationen, die die Schlagersängerin an die Öffentlichkeit tragen wollte, vorher ausgeplaudert. Bereits bei der Trennung von Silbereisen Ende 2018 wurde das einstige Schlager-Traumpaar "verpetzt" und das Beziehungsaus erreichte schneller die Öffentlichkeit als gewollt.  Ebenso die Neuigkeit, dass Helene Fischer ein Kind erwartet. Hier erklärte die Sängerin, dass sie "wahnsinnig enttäuscht" darüber sei, nicht selbst die Schwangerschaft öffentlich gemacht haben zu können. Offensichtlich ist ihnen nun jemand bei der Verkündung der Verlobung ebenfalls zuvorgekommen. Wie Fischer und Seitel das wohl finden?